Michael-Ende-Schule Raubling

  • header-mes-garten
  • MES Haupthaus 1
  • Schulhaus Redenfelden 1
  • slider-mes-kirchdorf
  • Michael - Ende - Schule Haupthaus
  • Schulhaus Redenfelden
  • Schulhaus Kirchdorf

Neues aus dem Schulleben

Hier erfahren Sie, was im Schuljahr an Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde. Darüber hinaus herhalten Sie hier aktuelle Informationen der Michael-Ende-Schule.

Schüler präsentierten die MES

Stark vertreten waren unsere Schülerinnen und Schüler bei der Infoveranstaltung der Mittelschule: Die SMV stellte sich und ihre Aktionen vor, die Tutoren ebenfalls. Außerdem gab es eine „Talkrunde“, bei der aktive und ehemalige Schüler sich selbst, ihren schulischen Werdegang und ihre Pläne für die Zukunft vorstellten.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die hier mitgemacht haben!

weiterlesen ...

Spende des Elternbeirats an unsere Klassen

Unser Elternbeirat war in diesem Winter erstmals beim Raublinger Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten und hat nun beschlossen, den erzielten Erlös an die einzelnen Klassen weitergegeben. Darüber freuen wir uns sehr!

Ein herzliches Dankeschön geht an den Elternbeirat für sein großes Engagement!

Foto: Der Kassier des Elternbeirats, Herr Christian Jess, bei der Geldübergabe an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b

weiterlesen ...

Mit einem Sommer zum Wintercup

Am Dienstag, 05.02.2024, fuhr die Fußballmannschaft der fünften und sechsten Klassen der Michael-Ende-Schule zum Wintercup nach Kolbermoor. Die Mannschaft, unter anderem von Fußballurgestein Sepp Sommer bestens betreut, steigerte sich von Spiel zu Spiel und fiel besonders durch ihre kameradschaftliche Mannschaftsleistung auf. Am Ende verpasste man nur um ein Tor den Einzug ins Halbfinale. Vielen Dank dafür, dass ihr die Michael-Ende-Schule so gut präsentiert habt.

weiterlesen ...

Toller Erfolg beim Basketballturnier in Bad Feilnbach

Die achten und neunten Klassen der MES nahmen am 08.02.2024 mit insgesamt vier Mannschaften mit Erfolg am Basketballturnier der Leo-von-Welden-Schule in Bad Feilnbach teil.

Die Mädchenmannschaft „Raubling Makers“ gewann das kleine Finale und erzielte somit den 3. Platz! Es war ein schöner Vormittag und ein perfekt organisierter Ablauf!

Herzlichen Glückwunsch!

weiterlesen ...

Fasching in der MES

Zwar gab es heuer keinen Tutorenfasching, jedoch ließen es sich Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse nicht nehmen, am „unsinnigen Donnerstag“ einen „Faschingszug“ durch das ganze Schulhaus zu organisieren, an dem sich Schülerinnen der Grundschule, der Mittelschule, aber auch Lehrkräfte und Personal der OGTS gemeinsam beteiligten.

weiterlesen ...

Neues Klavier für die MES

Michael-Ende-Schule erhält weiteres Klavier für den Instrumentalunterricht

Schon seit vielen Jahren führt die Michael-Ende-Schule schwerpunktmäßig in den Klassen fünf bis sieben der Mittelschule das Projekt „Musik für Schüler“ durch. In diesem Zusammenhang erhalten die interessierten Schülerinnen und Schüler auch eine sehr kostengünstige Möglichkeit, das Klavierspielen zu erlernen. Der Klavierunterricht liegt bei uns in den bewährten Händen von Frau Ackermann, die auch an der Hohenau-Schule Neubeuern und bei der Musikschule Rosenheim dieses Instrument unterrichtet.

Da sich Jahr für Jahr immer neue Schülerinnen und Schüler dafür begeistern und zeitgleich der Chorunterricht bei Frau Paletsou stattfindet, wurde nun ein weiteres Klavier angeschafft. Dieses wurde uns erfreulicherweise dank Vermittlung der durchführenden Stiftung und des Lions-Club Rosenheim vom Ehepaar Lutz und Hildegard Grund aus Rosenheim gespendet. Den Transport des Instruments übernahm dankenswerterweise die Schatt-Stiftung.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Unterstützer und insbesondere an die Stifter dieses wunderschönen und gut klingenden Instruments! Wir werden es in Ehren halten und freuen uns, nun ideale Bedingungen für den Klavierunterricht an unserer Schule zu haben.

weiterlesen ...

Bundestagsabgeordnete an der MES

Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Rosenheim


Im Rahmen des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung, befragte die Klasse 9cM die beiden Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Rosenheim.

Bei dem Schülerwettbewerb wählten die Jugendlichen das Thema „175 Jahre Paulskirche und 75 Jahre Deutscher Bundestag“. Arbeitsteilig bearbeitete die Klasse die vorgegeben Aufgaben und informierte sich so über die Geschichte und besondere Persönlichkeiten der damaligen Zeit.

Eine Teilaufgabe war auch das Expertengespräch mit den Bundestagsabgeordneten zur Entstehung der Demokratie in Deutschland.

Ein Zweierteam (Lucia, Patrizia) nahm per Email Kontakt zu Frau Daniela Ludwig und Herrn Ates Gürpinar auf. Beide Politiker antworteten innerhalb eines Tages, um einen Gesprächstermin auszumachen.

Daniela Ludwig von der CSU kam am 05.12.23 zu uns in die Schule. Eine Schülergruppe führte das Interview durch. Im Unterricht wurden zuvor die Fragen gesammelt. Die Politikerin erzählte von den grundlegenden Aufgaben einer Bundestagsabgeordneten.

Am 21.12.23 fand dann ein Videomeeting mit Herrn Gürpinar von der Linkspartei statt. Dabei konnte die komplette 9cM und 10a teilnehmen. Die Jugendlichen stellten unterschiedliche Fragen, auch zu aktuellen politischen Themen.

Nachdenklich stimmte die Schüler und Schülerinnen, dass Politiker und Politikerinnen scheinbar häufig wegen ihrer politischen Einstellungen oder Herkunft auch persönlich angegangen werden.

Alle Ergebnisse wurden in die Informationstafeln für den Wettbewerb eingearbeitet. Die Deadline für die Abgabe war der 22.12.23, so schaffte es die 9cM genau zum Abgebtermin fertig zu werden.

Mittlerweile sind auch die Informationstafeln gedruckt. Dies machte eine Schülerin (Regina) möglich, welche auch noch über den Schreinereibetrieb, in welchem ihre Mutter arbeitet, Holztafeln besorgte. Auf diese werden die Plakate geklebt, um die Tafeln für alle Schüler und Schülerinnen in der Schule aufzuhängen.

 

 

weiterlesen ...

Tag des Handwerks an der Berufsschule für die Klassen 8a und 9cM

Besuch der 8. und 9. Klasse in der Berufsschule Bad Aibling

 

Am 17.11.2023 waren die 8a und die 9cM in der Handwerklichen Berufsschule Bad Aibling zu Besuch, um sich über die verschiedenen Berufe dort zu informieren.

Als wir, die 9cM und die 8a in der BS Bad Aibling ankamen, waren auch andere Schulen da und da unsere Gruppe zu groß und die einer anderen Schule zu klein war, wurden ein paar Schülerinnen der 9cM der anderen Gruppe zugeteilt. Es lief zum Glück in der anderen Gruppe alles gut und wir haben viel gesehen.

Zuerst waren wir in der Abteilung für die Ausbildung der Mauerer und dort durften wir auch Bagger fahren, was sehr cool war. Sie haben uns auch die Sachen, die die Auszubildenden dort machen, gut erklärt.

Danach waren wir bei den Zimmerern, was auch sehr interessant war. Sie haben in einem ihrer Räume sogar sie Da Vinci Brücke nachgebaut und wir durften darüber gehen. Diese Konstruktion fand ich wirklich sehr interessant und die Lehrer und Schüler in dieser Abteilung haben uns das alles auch sehr gut erklärt.

In den Räumen der Anlagenmechaniker (SHK) haben sie uns auch Sachen gefragt, um zu testen, was wir schon wissen - das fand ich gut.

Die Industrie- und Feinwerkmechanik war sehr spannend wegen der ganzen Maschinen und den ganzen Zusammenhängen. Am Ende dieser Station war ein Roboterarm mit dem etwas vorgeführt wurde - das war wirklich der Hammer.

Zu den Schulsozialarbeitern sind wir gegangen und dort haben wir ein Spiel gespielt, dass die Teamarbeit stärken sollte.

Bei den KFZ-Mechanikern war es sehr lustig, da sie dort eine VR-Brille mit Lenkrad und Gaspedal aufgebaut hatten und wir das alle ausprobieren durften. Da das unsere letzte Station war, konnten wir dort auch viel länger bleiben und mehr mit den ganzen Schülern reden, wie ihre Ausbildung so ist. Das war sehr interessant zu hören.

Zum Abschluss könnte man also sagen, dass wir viel gesehen und gelernt haben. Es war ein sehr spannender und informativer Ausflug.

Fiona Mayer, 9cM

weiterlesen ...

Erkundung am Obersalzberg

Besuch des Dokumentationszentrums am Obersalzberg

der Klasse 9cM

Am 20.12.2023 fuhr die Klasse 9cM am Obersalzberg, um dort das im September wiedereröffnete Dokumentationszentrum zu besuchen.

Im Deutschunterricht las die Klasse das Buch „Der Junge auf dem Berg“ von John Boyne. Dies handelt von dem deutsch-französischen Jungen, welcher zum Vollweisen wird und dann zu seiner Tante auf den Berghof am Obersalzberg kommt. Tante Beatrix ist dort die Haushälterin von Hitler. Im Laufe des Buches gerät der Junge mehr und mehr unter den Einfluss des Diktators und verändert sich dadurch. Er wird vom französischen Jungen mit einem jüdischen Freund zum grausamen Nationalsozialisten.

Als Abschluss der Sequenz war ein Besuch des Dokumentationszentrums geplant. Durch die Unterstützung der Gemeinde Raubling konnten die Buskosten für die Schülerinnen und Schüler stark verringert werden.

Frau Zangerl vom Dokumentationszentrum bereitete einen tollen Workshop für uns vor.

Zuerst erhielten wir eine Führung durch die Dauerausstellung „Idyll und Verbrechen“. Diese ist sehr anschaulich in verschiedene geschichtliche Kapitel unterteilt. Vor allem Lebensgeschichten unterschiedlicher Personen machen die Ausstellung interessant und verdeutlichen einmal mehr die Grausamkeit der Nationalsozialisten.

Nach einer Pause startete die Gruppenarbeit unseres Workshops. Dabei entdeckten die Jugendlichen selbstständig verschiedene Biografien, verglichen diese und führten Diskussionen darüber. Besonders beeindruckend war die Geschichte von Bernile, einem Mädchen, welches häufig auf Postenkarten mit Hitler abgebildet ist.

Insgesamt war der Besuch im Dokumentationszentrum durch eine interessante Dauerausstellung, einen schülergerechten Workshop und eine sehr kompetente Workshop-Leiterin ein gelungener und gewinnbringender Ausflug.

weiterlesen ...

Auch heuer wieder besinnliche Momente an der MES

Schon eine gewisse Tradition haben die Adventsandachten in der Aula der Michael-Ende-Schule. Dreimal trafen sich heuer wieder Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Klassen sowie deren Lehrkräfte um sich Gedanken über die Welt, die Mitmenschen und das eigene Verhalten zu machen. Auch musikalische Beiträge waren geboten, so spielte Seppi Wimmer mit seiner „Ziach“ auf, der Chor der Klasse 5a sang ein Lied und Pfarrer Krauß ließ seinen Leierkasten erklingen.

Ein herzliches Dankeschön geht an Pfarrer Michael Krauß und den Religionslehrer Michael Bachleitner für diese andächtigen und stimmungsvollen Momente!

weiterlesen ...

Gemütlicher Aufenthaltsbereich von Schülern selbst gestaltet

Bauphase 1 abgeschlossen

Vom 27.11.-06.12. fand in sechs Tagen im Rahmen von „Praxis an Mittelschulen“ die bauliche Umsetzung dieses Projekts mit Michael Zuber von der Fa. Mazu statt. Thema war die Gestaltung von Aufenthaltsbereichen im Schulhaus. Die Schüler der 8. Klassen entschieden sich mit dem bequemen Teil zum Entspannen und zum gemütlichen Zusammensitzen anzufangen. So entstanden drei der vier geplanten Couchteile mit Abtrennung zum übrigen Bereich inklusive eines Couchtisches.

Es nahmen jeden Tag andere Schülerinnen und Schüler teil, die handwerkliches Geschick, sauberes und logisches Arbeiten und ihren guten Geschmack bei der Farbwahl mit einbrachten. Ziel war es, eine an den Bedürfnissen der Schüler angepasste Relax- und Treffpunktzone im offenen Bereich der Hochebene über der Aula zu gestalten bzw. zu bauen.

Die Achtklässler erhielte dabei wertvolle Einblicke in Aufgabenfelder von Handwerksberufen, wie Zimmerer, Schreiner, Maler/Lackierer und Raumausstatter/Polsterer und zeigten viel Freude und Engagement bei der Umsetzung. Die Sitzecke erfreut sich jetzt schon großer Beliebtheit und wird von den Schülern gut angenommen. Der zweite und letzte Teil der Bauphase der Möbel für den Arbeits- und Lernbereich findet im April nächsten Jahres 2024 statt.

Textvorlage: Sabine Konrad

weiterlesen ...

Der Nikolaus war an der MES

Auch heuer wieder stattete der Nikolaus allen Klassen einen Besuch ab. Wir bedanken uns herzlich beim Elternbeirat für die Organisation des „Grundschul-Nikolauses“ und bei der SMV für die Mittelschule – hier sogar begleitet von einem Krampus und einem Engel.

weiterlesen ...

Unterrichtsgang mit dem Förster in den Wald

Nachdem im Heimat- und Sachunterricht gerade das Thema „Wald“ behandelt wurde, wanderten die Klassen 3a, 3b und 3c an drei Terminen im Oktober und November zusammen mit dem Förster Bernhard Egger zu einem nahegelegenen Waldstück in Arzerwies. Dort konnten die Kinder anhand von verschiedenen lustigen, aber auch kniffligen Spielen das bereits erlernte Wissen rund um den Wald in der „Praxis“ unter Beweis stellen und gleichzeitig jede Menge Neues und Interessantes über den Lebens- und Arbeitsraum Wald erfahren. Fleißig wurden Blätter, Nadeln und Früchte bestimmt, die Funktionen eines Waldes pantomimisch dargestellt und in einem Kooperationsspiel veranschaulicht, wie schwierig es ist, die unterschiedlichen Interessen im Wald sinnvoll unter einen Hut zu bringen. Wir hatten einen tollen und sehr lehrreichen Schultag voller Spaß und bedanken uns bei Herrn Egger ganz herzlich dafür!

Sandra Kling

weiterlesen ...

M10-Klassen im Deutschen Museum

Immer eine Reise wert ist das Deutsche Museum in München. Die zehnten Klassen der MES machten sich Anfang Dezember in die bayerische Landeshauptstadt auf und ließen sich dabei auch nicht von Schnee, Eis und Winterkälte abhalten. Im Museum gab es dann sehr viel Interessantes zu besichtigen – und zum Abschluss statteten die Schülerinnen und Schüler auch noch dem Christkindlmarkt am Marienplatz einen kurzen Besuch ab.

weiterlesen ...

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen


Die Klassen 6a, 6b und die Brückenklasse nahmen dieses Jahr am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil. Drei Schülerinnen, die den Klassenentscheid für sich entscheiden konnten, stellten sich in der Bücherei der strengen Jury, bestehend aus der ehemaligen Lehrkraft Petra Pollitzer und Ulrike Hansen der Inntalschule Brannenburg.
Mia-Alisha Aumüller, Magdalena Lechner und Elmaz Bilialova trugen je einen Wahltext und einen Fremdtext vor. Bis zum Ende blieb es spannend und der Jury fiel es sichtlich schwer eine Entscheidung zu treffen.
Als Gewinnerin stand am Ende Mia-Alisha Aumüller fest. Sie darf unsere Schule im Februar im Kreisentscheid vertreten!
Ein herzliches Dankeschön an die kompetente Jury!

weiterlesen ...

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit – Baumpflanzaktion der Klasse 6a

Die Woche der Gesundheit stand dieses Jahr unter dem Motto „Teilhaben“, weshalb die Klasse 6a im Oktober eine Baumpflanzaktion mit dem Forstwirt Bernhard Egger vom AELF Rosenheim geplant hatte.
Der Termin musste leider verlegt werden, weil die Setzlinge in besagter Woche unzureichend verholzt waren und sofort den Rehen zum Opfer gefallen wären.

Der Nachholtermin fand Mitte November statt:
Mit Hohlspaten und Handschuhen ausgestattet, pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a insgesamt 50 Erlen. Trotz Regen und Wind waren die Kinder hochmotiviert. Im Anschluss erzählte Herr Egger noch etwas zum Borkenkäferproblem und den Folgen des Klimawandels für unsere Wälder.
Mit einem Spiel, welches die Waldproblematik aufgriff, endete der Vormittag.
Um einige Erfahrungen reicher, einem Muskelkater und viel Dreck an den Schuhen kehrten die fleißigen Baumpflanzer zurück an die Schule.

Vielen Dank an Herrn Egger vom AELF Rosenheim!

weiterlesen ...

Vorlesetag im Schulhaus Kirchdorf

Seit 2004 gibt es alljährlich im November den bundesweiten Vorlesetag, um die Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung der Kinder herauszustellen. Die 3. und 4. Jahrgangsstufe im Schulhaus Kirchdorf lud dazu Gäste auch außerhalb der Schulfamilie ein, die sich sehr mit unserer Schule verbunden fühlen. Die Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe freuten sich auf Eltern als Vorleser. Das war ein Genuss für alle Kinder! Vielen Dank an alle Vorleser bei dieser Aktion!

weiterlesen ...

Verabschiedung von Frau Riedel

Die Reinigungskräfte der MES leisten jeden Tag wirklich eine tolle Arbeit und tragen durch ihren Einsatz wesentlich dazu bei, dass sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer wohlfühlen an unserer Schule. Nach vielen Jahren unermüdlicher Tätigkeit an der MES wurde im November Frau Michaela Riedel in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Schulleiter Markus Beham bedankte sich herzlich im Namen des Kollegiums und wünschte ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

weiterlesen ...

Theaterprojekt der Klasse 8a

Theaterprojekt der Klasse 8a der Michael-Ende-Schule Raubling

Am 6. Oktober 2023 war es endlich so weit und die Klasse 8a der Michael-Ende-Schule in Raubling konnte ihr selbstgeschriebenes Theater Premierenstück „Mit Empathie und Zivilcourage gegen Diskriminierung und Mobbing“ aufführen.

Unter der Leitung der Theaterpädagogin und Schauspielerin Livia Schoeler vom Jungen Theater Rosenheim gelang es den Schülerinnen und Schülern, sowie zwei Schulbegleiterinnen ein eindrückliches Gesamtkunstwerk zu erschaffen, um dieses vor ausgewählten Klassen, LehrerInnen, der Schulleitung, der Schulsozialarbeit und Schauspielkollegen aufzuführen. Bereits der Titel beschreibt die inhaltlichen Themen wie Zivilcourage, Diskriminierung, Mobbing und Empathie und zeigt diese nicht nur eindrucksvoll auf, sondern regt sowohl die Schauspielerinnen als auch die ZuschauerInnen zum Nachdenken an.

An mehreren Vormittagen entwickelten die SchülerInnen zusammen mit Livia Schoeler, der Lehrkraft Fr. Lagler, der Jugendsozialarbeit sowie den Schulbegleiterinnen Ideen zur Umsetzung. Die Schülerinnen und Schüler schrieben alle Textpassagen selbst, gestalteten das Bühnenbild und entwickelten einen Empathie Parcours, der das Theaterstück kreativ abrundete.

Unter großem Applaus freuten sich die SchülerInnen über ihre sehr gelungene Arbeit, die allen mit Blumen gedankt wurde. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sicherheitsgemeinschaft Inntal, die das Projekt großzügig finanziell unterstützte.

weiterlesen ...

Besuch der 2c beim „Prechtl“

Am Freitag, den 6.10. machten wir uns auf den Weg zum Edeka „Prechtl“. Da unser derzeitiges Thema in Heimat- und Sachunterricht „Obst und Gemüse“ ist, durften wir uns dort in der Abteilung alles ansehen. Wir waren sehr überrascht, wie viele verschiedene Gemüse- und Obstsorten es gibt. Neu waren für uns die gelbe Zucchini, die gestreifte Aubergine, die Kaktusfeige, jede Menge Kartoffel- und Salatsorten sowie der Sellerie. Zum Abschluss durften wir noch zwei verschiedene Obstsorten kosten. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Zeit und dass wir noch so viel Neues entdecken konnten.

Die Klasse 2c und Frau Kürbis

weiterlesen ...

Projekt „Musik für Schüler“ erfolgreich angelaufen

Mit den klassischen „Auftaktkonzerten“ startet auch heuer wieder das gemeinsame Projekt der Hohenau-Schule Neubeuern und der MES Raubling in eine neue Runde.

Ziel dieses Projekts ist es, bei Schülerinnen und Schüler der Mittelschule das Interesse für Instrumentalunterricht (mit Schwerpunkt Klavier), für Chorgesang und für klassische Musik im Allgemeinen zu wecken. Nach den Konzerten wird in den fünften und sechsten Klassen Schnupperunterricht für verschiedene Instrumente angeboten; parallel dazu probt ein Schulchor.

Bei den Auftaktkonzerten erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck in die Vielfalt und Spannbreite der klassischen Musik und der eingesetzten Instrumente. Die musikalische Leistung liegt bei Johannes Erkes, der zu jedem Konzert mehrere hervorragende Musiker mitbringt, die dann ihr jeweiliges Instrument vorstellen.

Die Fotos entstanden beim ersten Konzert in der Hohenau-Schule Neubeuern, bei dem neben der Viola und dem Klavier die Klarinette im Mittelpunkt standen.

Mehr zum Projekt "Musik für Schüler" erfahren Sie hier.

weiterlesen ...

Elternbeiratsvorsitzende verabschiedet

Im Rahmen der ersten Elternbeiratssitzung bedankte sich Schulleiter Markus Beham bei der scheidenden Elternbeiratsvorsitzenden der Mittelschule Susanne Berting und überreichte ihr im Namen der gesamten Schulfamilie einen Blumenstrauß für ihre langjährige Tätigkeit. Auch allen anderen ausscheidenden Mitgliedern des Elternbeirats sprach der Schulleiter seinen herzlichen Dank für ihre Verdienste aus.

Mehr über den Elternbeirat der MES erfahren Sie hier.

weiterlesen ...

Einschulungsfeiern der ersten Klassen

Der erste Schultag ist sicherlich ein ganz besonderer Tag im Leben eines Kindes, aber auch seiner Eltern und seiner ganzen Familie. Heuer fanden die Einschulungsfeiern bei schönstem Wetter vor den Schulgebäuden in Redenfelden und Kirchdorf statt. Schulleiter Beham begrüßte neben den Kindern, den Angehörigen und den Lehrkräften auch die Vertreter der Geistlichkeit und wünschte den neuen ABC-Schützen alles erdenklich Gute und viel Freude in der Schule.

Ein großer Dank geht an alle, die zum Gelingen dieser Einschulungsfeiern beigetragen haben.

weiterlesen ...

Tolles Schulfest zum Abschluss gefeiert

Auch zum Ende des Schuljahres 2022/23 gab es wieder ein Schulfest an der MES mit vielen bunten Stationen und Beiträgen aller Art. Als Vereine präsentierten sich heuer die Jugendmusikkapelle Neubeuern und die Musikkapelle Großholzhausen mit zünftiger Blasmusik im Schulinnenhof.

Für das leibliche Wohl sorgte wieder einmal der Elternbeirat mit seiner Grillstation – dafür ein herzliches Dankeschön!

weiterlesen ...

Schülerlotsen werden belohnt

Als Dankeschön für unsere fleißige Unterstützung auf den Schulwegen, durften wir Schülerlotsen aus den siebten und achten Klassen mit der Verkehrswacht einen Ausflug zum Schloss Herrenchiemsee machen. Mit dem Schiff ging es von Prien auf die Insel, wo wir durch eine Schlossführung mehr über König Ludwig und seinen Lebensstil erfahren konnten. Zurück in Prien wartete eine Brotzeit und wir traten mit vielen neuen Eindrücken die Rückfahrt an.

weiterlesen ...

Lebendiges Brauchtum an der MES

K1024 20230526 094532

Es gehört an der Michael-Ende-Schule bereits zur guten Tradition, dass am Tag vor den Pfingstferien der Brauchtumstag im Innenhof des Hauptgebäudes stattfindet. Auch heuer waren wieder alle Klassen der Grund- und Mittelschule zusammengekommen, um gemeinsam diesen besonderen Tag zu begehen. Bei herrlichem Wetter freuten sich die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte über die vielen verschiedenen Darbietungen. Für das leibliche Wohl hatten die Abschlussklassen mit einem Kuchenverkauf und der Elternbeirat gesorgt – jeder Schüler und jede Schülerin erhielt eine kleine Brotzeit und ein Getränk.

Den Auftakt machte heuer nach coronabedingter Pause wieder die Schul-Blasmusik mit zwei Stücken, dann folgte die Begrüßung durch Schulleiter Beham, der sich herzlich beim Elternbeirat und bei der VR-Bank für die Unterstützung dieser Veranstaltung bedankte:

spende vr

Anschließend waren die einzelnen Klassen mit ihren Beiträgen an der Reihe: Den Anfang machte die 1c mit „Bin in ned a Hahn?“, es folgten die Deutschklasse (Lied „Die Jahreszeiten“), die 2b („Der Schneider fangt a Maus“), 3c („Einmaleins-Lied“), 4b („Drunt in der greana Au“), die 4c mit der Tanzaufführung von „Easy Peasy“, die Brückenklasse mit einem Gedicht und einem Tanz aus der Ukraine, die 5b mit „Country Roads“, die 6a („Lachend kommt der Sommer“) und zuletzt die Musikschüler der Klassen 8 bis 9 mit „Lemon Tree“.

Dazwischen gab es tolle instrumentale Darbietungen auf den Instrumenten Klavier und der steirischen Harmonika („Ziach“) zu hören, die ebenfalls mit viel Applaus bedacht wurden.

Besondere Höhepunkte waren auch heuer wieder der Auftanz der vierten und fünten Klassen, sowie die Amboss-Polka, sauber vorgeplattelt von den Burschen aus den siebten bis zehnten Klassen. Dieses Mal waren zusätzlich auch noch die „Goaßlschnalzer“ in Aktion, die ihre Peitschen genau zum Takt der Musik knallen ließen.

Ein Brauchtumsquiz und eine Tombola der SMV rundeten diese schöne Veranstaltung ab –die Schülerinnen und Schüler genossen sichtlich diesen etwas „anderen“ letzten Schultag vor den Pfingstferien.

Ein besonderer Dank geht an alle, die vor oder hinter der Bühne zum Gelingen des Brauchtumstags beigetragen haben!

weiterlesen ...