Michael-Ende-Schule Raubling

  • header-mes-garten
  • MES Haupthaus 1
  • Schulhaus Redenfelden 1
  • slider-mes-kirchdorf
  • Michael - Ende - Schule Haupthaus
  • Schulhaus Redenfelden
  • Schulhaus Kirchdorf

Neues aus dem Schulleben

Hier erfahren Sie, was im Schuljahr an Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde. Darüber hinaus herhalten Sie hier aktuelle Informationen der Michael-Ende-Schule.

Abwechslungsreicher Mittelschul-Infoabend

Mit einem abwechslungsreichen Informationsabend präsentierte sich die Mittelschule den zahlreich erschienenen interessierten Schülern und Eltern.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter und einem Grußwort durch den Elternbeirat stellten Schülervertreter die SMV und das Tutorensystem vor, bevor Frau Baumüller als Beratungslehrerin genauer auf die Mittelschule und den M-Zug einging. Für die anwesenden Schüler fand daraufhin eine Schulhausführung statt, die von älteren Schülern organisiert und durchgeführt wurde. Mit einer Podiumsdiskussion, bei der ehemalige und aktive Mittelschüler unter der Leitung von Konrektor Mayr die Vorzüge „ihrer“ Michael-Ende-Schule vorstellten, ging die Veranstaltung zu Ende.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden, besonders bei den Schülerinnen und Schülern, für ihre Mithilfe und Unterstützung bei dieser Veranstaltung!

weiterlesen ...

Kinderfasching der Tutoren

Geschrieben von Andrea Baumüller

Der Kinderfasching der 1. und 2. Klassen war auch dieses Jahr wieder eine Riesengaudi. Das Tutorenteam der Michael-Ende-Schule veranstaltete am Mittwoch, den 7.2.2018 ihren alljährlichen Faschingsball. 

Die Planungen liefen bereits seit Wochen. Am Vormittag wurde aufgebaut, geprobt, dekoriert, eingekauft und eingeteilt. Die Halle war bereits am Vortag vom TUS Raubling professionell geschmückt worden. Vielen Dank dafür!

Ein buntes Programm sorgte für die richtige Stimmung bei unseren rund 250 großen und kleinen Gäste. Es wurde gespielt, getanzt und vor allem viel gelacht. Die Einlagen der Tanzgruppe „The Eyecatcher“ und der Auftritt der Kolbermoorer Garde begeisterten das Publikum ebenso wie die Animation unserer Tutoren, die unermüdlich zum Tanzen und Spielen aufriefen.

Auch für das leibliche Wohl hatten die Eltern bestens gesorgt. An unserem Kuchen- und Häppchenbuffet ließen es sich die Großen und Kleinen schmecken. Die Spenden gehen an den gemeinnützigen Verein love-learn-live e.V. Dieser unterstützt gemeinnützige Projekte für Kinder und Jugendliche in Indien. Hierfür ein herzliches „Vergelt´s Gott“.

Um 17.30 Uhr hieß es dann „Wer hat an der Uhr gedreht“ und unsere Gäste gingen müde, aber glücklich nach Hause. Für das Tutorenteam unter der Leitung von Frau Baumüller und Frau Bierschneider hieß es erst noch eine Stunde aufräumen bis auch wir unseren wohlverdienten Feierabend erreichten. So ein „Schultag“ hat allen richtig Spaß gemacht.

 

weiterlesen ...

Traumwetter bei Wintersporttag

Traumwetter beim Wintersporttag der Klassen 7-10

weiterlesen ...

Puppentheater von Kindern für Kinder

Unter diesem Motto präsentierten am 12.12.2017 sechs junge Puppentheater-begeisterte Grundschulkinder ihr eigenes Stabfigurenstück an der Michael-Ende-Schule. Es erzählt „Vom Engel, der im Winter Urlaub machen wollte“ und wurde im Rahmen eines Puppentheaterworkshops der theakrino Traumfabrik entwickelt. Seit Anfang Oktober trafen sich die jungen KünstlerInnen in ihrer Freizeit wöchentlich im Bürgertreff der Sozialen Stadt Raubling, die diese Workshopreihe angeboten hat. Dort haben sie unter fachkundiger Anleitung von Inklusionsfachkraft Anke Heininger und Puppentheaterbesitzer Joachim Gößler mit viel Fantasie, Kreativität und Ausdauer Stabfiguren gebastelt, Geschichten erdacht, Bühnenbilder und Kulissen gestaltet, Rollentexte einstudiert und natürlich hochkonzentrierte Theaterproben abgehalten.

Das begeisterte Publikum aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 belohnte die kreative Arbeit der aufführenden Kinder mit anhaltendem Applaus nach beiden Aufführungen. Die interessierten Fragen in den anschließenden Fragerunden machten deutlich wie sehr es den jungen Puppenspielern gelungen war, ihr Publikum mit ihrer kreativen Inszenierung zu fesseln.

Da die jungen Workshopteilnehmer verschiedene Grundschulen im Inntal besuchen, wurde im Laufe des Projektes der Wunsch immer lauter, das Theaterstück nicht nur einmalig im Bürgertreff sondern unbedingt auch vor den Mitschülern der eigenen Schulen vorspielen zu dürfen. Umso größer war die Freude als alle 3 Schulleitungen mit großem Interesse zusagten, für Aufführungen vor Mitschülern an ihren Schulen Räume und Zeit zur Verfügung zu stellen. Und so geht diese kleine Puppentheaterproduktion nicht zuletzt Dank der tatkräftigen Unterstützung und Fahrdienste der Eltern auf eine kleine Puppentheater-Tournee und wird in diesem Winter noch an der Hohenau-Grundschule in Neubeuern und an der Inntal-Grundschule in Brannenburg präsentiert.

weiterlesen ...

VR-Bank unterstützt die Klasse 8a

Über eine großzügige finanzielle Unterstützung durch die VR-Bank Raubling konnte sich die Klasse 8a freuen, denn dadurch konnte in diesem Klassenzimmer eine schon sehnlichst erwartete Beamer-Deckenmontage realisiert werden. Außerdem wurde eine Dokumentenkamera angeschafft, mit deren Hilfe Vorlagen aller Art an die Wand projiziert werden können. Als Dankeschön hat die Klasse jetzt damit begonnen, im Technik- und Kunstunterricht einen neuen Kinderschalter für den Weltspartag zusammenzubauen und künstlerisch zu gestalten.

Das Foto zeigt den Geschäftsführer der VR-Bank Raubling, Stefan Eckstaller, zusammen mit der Klassenleiterin Susanne März und zwei Schülern bei der Übergabe der Dokumentenkamera.

weiterlesen ...

Handwerksmeister in Spe

 

Bei einem Schnupperkurs lernten Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen das Handwerk Drechseln kennen und das damit verbundene praxisbezogene Arbeiten an den Maschinen, den sogenannten Drechselbänken.

Die Begeisterung der Schüler war überwältigend. Diese fand sich wieder in der Kreativität der gefertigten Stücke, der Faszination wie einfach das Material Holz zu bearbeiten und zu formen ist und auch in dem Erfolgserlebnis über die selbst gefertigten Werkstücke. Unter anderem wurden Kerzenständer und Salz- und Pfefferstreuer hergestellt.

„Der Kurs hat mir wirklich super gefallen. Jetzt überlege ich, ob ich in diesem Beruf auch ein Praktikum mache“, so ein begeisterter Schüler Peter.

weiterlesen ...

Adventfeiern an der MES

Während der Adventszeit finden an unserer Schule traditionell die verschiedensten Feiern und Andachten statt – und zwar in allen drei Schulhäusern. Am letzten Schultag vor den Ferien finden dann Weihnachtsgottesdienste der Grund- und Mittelschule in der Kirche und eine weihnachtliche Andacht im Schulhaus Kirchdorf statt.

Das Foto entstand bei einer Morgenfeier im Treppenhaus der Schule Redenfelden.

Wir wünschen frohe Weihnachten, erholsame Ferien und ein gutes neues Jahr!

weiterlesen ...

Spendenaktionen der Michael-Ende-Schule

MES sammelte wieder für die Raublinger Tafel und unterstützte weitere gemeinnützige Organisationen

Auch heuer wieder wurden an der Michael-Ende-Schule in der Vorweihnachtszeit Sachspenden für die Raublinger Tafel gesammelt.

Das Rote Kreuz Raubling bedankte sich mit folgenden Worten bei der Schule: Ein herzliches Dankeschön schickt die Raublinger Tafel an die Schüler, deren Eltern und Lehrern (…). Schon seit 2012 unterstützen Sie tatkräftig mit ihren Sammlungen von haltbaren Lebensmitteln bedürftige Mitmenschen. So fand auch dieses Jahr wieder eine erfolgreiche Spendenaktion durch die Initiative von Frau Thumbeck statt. Das Rote Kreuz bedankt und freut sich gemeinsam mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Tafel, sowie im Namen der Kunden, über diese schöne Tradition.

Außerdem unterstützte die Schule heuer die folgenden Organisationen finanziell:

DRK-Soforthilfe, love-learn-live e.V. (in Indien tätig), das Projekt Wiphala in Bolivien und die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München

Die Schulfamilie wünscht frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen, die auch jenen helfen, denen es nicht so gut geht!

weiterlesen ...

Adventszeit in der Grundschule

Adventskranz

So viele Grünzweige! Vielen Dank, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung mit Zweigen und Kerzen für unsere Adventskränze im Schulhaus Kirchdorf. Gemeinsam mit unserer ehemaligen Mittagsbetreuung, Frau Demmeler, und unserem guten Hausgeist, Frau Pichler, banden Kinder einen wunderschönen Adventskranz, der nun das Kirchdorfer Schulhaus schmückt. Gleichzeitig wurden auch Kränze für die Klassenzimmer gebunden oder von den Eltern besorgt.

Theaterfahrt

Der alljährliche Besuch des Münchner Theaters für Kinder als Teil der vorweihnachtlichen Aktionen unserer Grundschule brachte erst einmal eine Überraschung: Wegen Erkrankung der Hauptdarstellerin des erwarteten Musicals „Pinocchio“ wurde für unsere Schule kurzfristig „Der fliegende Teppich“ vorgeführt: ein mitreißendes und spannendes Stück über die Reise eines Prinzen auf der Suche nach seiner entführten Braut.

Basteln mit den Tutoren

Auch unsere Tutoren engagieren sich regelmäßig in der Adventszeit in „ihren“ Klassen mit Bastel- und Spielangeboten. Vielen Dank für euren Einsatz, liebe Tutoren!

Foto: Ein Adventskalender für die Klasse 3a

Adventsfeiern

Jeden Montag versammeln sich die Kinder der Schulhäuser zu kleinen adventlichen Feiern, die abwechselnd von einzelnen Klassen gestaltet werden.

Der Nikolaus war hier

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus alle 13 Grundschulklassen der Michael-Ende-Schule. Gedichte und Lieder wurden mit vor Freude und Aufregung großen Augen vorgetragen. „Was hat der Nikolaus uns wohl zu sagen?“, fragte sich so manches Kind. Mit Mandarinen, Schokolebkuchen und kleinen Geschenken verabschiedete sich der heilige Mann.

Spendenaktion für die Tafel Raubling

Eine besinnliche Zeit, Zeit für einander, Zeit für Geschichten, Zeit für Freude, aber auch Zeit für die Mitmenschen, denen es nicht so gut wie anderen geht, das soll die Wochen vor Weihnachten prägen. Deshalb sammeln unsere Schülerinnen und Schüler für die Raublinger Tafel.

„Bis Weihnachten ist es nicht mehr weit“ heißt es in einem Kinderlied. Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit wird durch die eifrige Zusammenarbeit in der Gemeinschaft unserer Schulfamilie die Zeit des Wartens verkürzt.

Ein frohes Fest allen, die zu unserer Schulfamilie gehören!

weiterlesen ...

Technik-Truck an der MES

Die achten, neunten und zehnten Klassen unserer Schule durften an drei Tagen den Technik-Truck der Metall- und Elektroindustrie besuchen.

Da es nur einen kleinen Anteil Frauen  in Metall- und Elektronikjobs gibt, wurden auch wir als Mädchen über die Vielfalt der technischen Berufe  informiert. In der unteren Etage war Vieles geboten, um zu schauen wie man mit den elektrischen Geräten umgehen kann. Es wurde auch ein Quiz zur Verfügung gestellt. Hier musste man sich einschätzen und  konnte sehen, für welche Jobs im Elektronik- oder Metallbereich man geeignet ist.

In der oberen Etage durften wir uns einen virtuellen Betrieb ansehen, die einzelnen Räume betrachten und Aufgaben lösen, die man dort durchführen musste.  

Wir fanden es sehr spannend und es hat unseren Blick ein bisschen geändert, was diese Berufe betrifft.  Für uns als Schüler ist das eine tolle Idee, den jungen Leuten diese Berufe näher zu bringen. Der Truck ist sehr empfehlenswert.

Mia, 8bM

weiterlesen ...

Achtklässler bauen Geräteschuppen

Im Rahmen des Projekts „Praxis an Mittelschulen“, das heuer wieder von der Jugendsozialarbeit organisiert wurde, bauten Schülerinnen und Schüler der achten Klassen ein Gerätehäuschen für den Pausenhof. Unter der fachkundigen Anleitung des Spielplatzbauers Dierk Mehrtens waren die Jugendlichen mit großem Eifer bei der Sache und führten nacheinander Pflaster-, Holzbau- und Malerarbeiten aus. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen – in dem Schuppen werden künftig unter anderem die schuleigenen übergroßen Schachfiguren für den Pausenhof wetterfest eingelagert.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Jugendsozialarbeit und vor allem an die fleißigen Handwerkerinnen und Handwerker aus den achten Klassen!

weiterlesen ...

Theater „Trampelmuse“ an der MES

Im Rahmen des schuleigenen Präventionskonzepts für die fünften und sechsten Klassen kam heuer die Theatergruppe „Trampelmuse“ aus München an die Michael-Ende-Schule und führte das Stück „Herz Dame - Schwarzer Peter - Full House“ auf. Schulrätin Veronika Käferle begrüßte die Darsteller und Josef Steidl von der Sparkassenstiftung Zukunft, durch die dieses Projekt zur Gewaltprävention unterstützt wurde. Im Stück wurde dann den Kindern eindrucksvoll vor Augen geführt, wo Gewalt im Alltag anfängt, wie sie eskaliert und was man dagegen tun kann. In einem Workshop wurde anschließend das so wichtige Thema Zivilcourage aufgegriffen und mit den Schülern erarbeitet.

weiterlesen ...

„Musik für Schüler“: Projekt geht in die nächste Runde

Nach dem dritten Konzert, das wieder an der MES Raubling stattfand, und bei dem alle Schüler der 5. und 6.Jahrgangsstufe der Schulen Neubeuern und Raubling als Zuhörer erschienen waren, geht das Musikprojekt in die nächste Runde: In der Woche nach den Allerheiligenferien werden die Klassenleiter die Interessen der Schülerinnen und Schüler abfragen – und dem entsprechend wird anschließend kostenloser Schnupperunterricht stattfinden. Angeboten werden auf alle Fälle die Instrumente Gitarre und Klavier, aber auch für Blasinstrumente wird je nach Möglichkeit Schnupperunterricht organisert.

Foto: Thomas Schütz (Bariton), Georg Roters (Klavier), im Hintergrund der musikalische Leiter des Projekts, Johannes Erkes

weiterlesen ...

Firma Prechtl spendet Dokumentenkamera

Die Schulküche der Michael-Ende-Schule wurde zu Beginn dieses Schuljahres mit einer neuen Dokumentenkamera ausgestattet. Lehrer wie Schüler freuen sich sehr über diese medientechnische Aufrüstung, die einen zeitgemäßen Unterricht im Fach Soziales sicherstellt.

Möglich gemacht hat dies eine großzügige Spende der Firma Prechtl. Das Foto zeigt Monika Prechtl bei der Übergabe der Kamera an Schulleiter Markus Beham.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Prechtl für die geleistete Unterstützung!

weiterlesen ...

Ausbildungsscouts in den neunten und zehnten Klassen

IHK zu Besuch in der 10 b

Am Montag, den 23. Oktober 2017 besuchte die IHK – entdecke deine Zukunft uns, die Klasse 10 b.

Die beiden Auszubildenden Lisa und Marina stellten uns ihre Ausbildungsplätze und Berufe als Modeschneiderin bei ANITA in Brannenburg und Maschinen-/ Anlagenführerin bei SALUS in Bruckmühl vor. Durch ihre anschaulichen Power Point Präsentationen und ihr Wissen über die Berufe fiel es uns sehr leicht die Tätigkeiten nachzuvollziehen. Sie erklärten uns die Vorteile einer Ausbildung und wie diese in den jeweiligen Berufen abläuft.

weiterlesen ...

Musikprojekt mit drei Konzerten neu gestartet

Projekt „Musik für Schüler“ geht an den Mittelschulen in Neubeuern und Raubling in die nächste Runde

Bereits seit 2014 beteiligen sich die Hohenau-Schule Neubeuern und die Michael-Ende-Schule Raubling am Projekt „Musik für Schüler“: Als so genannte „Musikzentren“ erhalten die beiden Mittelschulen schwerpunktmäßig in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe eine ganz besondere musikalische Förderung. Mittlerweile sind bayernweit an zehn Schulstandorten solche „Musikzentren“ entstanden, in denen interessierte Jugendliche nachhaltig musikalisch gefördert werden. Aktuell wird die Initiative dank der Förderung durch die UBS Optimus Foundation, Deutschland sogar über die Grenzen Bayerns hinweg ausgeweitet.

weiterlesen ...

Tutoren erfolgreich ausgebildet

Zu einem halbtägigen Seminar trafen sich die neu ernannten Tutoren der Michael-Ende-Schule im evangelischen Gemeindezentrum Raubling. Die Schülerinnen und Schüler der oberen Mittelschulklassen, welche sich bereiterklärt hatten, dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen, wurden an diesem Vormittag in die Aufgaben und Tätigkeiten eines Tutors eingeführt.

weiterlesen ...

Lehrerausflug und -fortbildung am Kirchweihmontag

Der heurige Lehrerausflug führte das Kollegium nach Oberaudorf. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand eine Führung durch das Kloster Reisach auf dem Programm, die von Pater Slawek geleitet wurde und an der auch die Lehrkräfte der Grundschule Großholzhausen teilnahmen. Besonders beeindruckend war dabei die sehr gut erhaltene, umfangreiche Bibliothek des Klosters.

K1024 IMAG3588

weiterlesen ...

Neue Lehrkräfte an der MES

Bei der ersten Lehrerkonferenz wurden mehrere neue Lehrkräfte von Schulleiter Beham begrüßt. Auch einige Kolleginnen, die aus der Elternzeit oder der Mobilen Reserve zurückkehrten, sind heuer wieder an ihrer „alten“ Schule eingesetzt. Wir wünschen einen guten (Neu-)Start an unserer Schule und viel Freude bei ihrer so wichtigen pädagogischen Aufgabe!

Die Kolleginnen auf dem Foto (von links): Fr. Hiller, Fr. Zintl, Fr. Thaler, Fr. Schrödl (vorne), Fr. Santer (hinten), Fr. Kecht, Fr. Enderle, Fr. Mathienz, Fr. Huber

Die männlichen Kollegen: Hr. Kotter (hinten) und Hr. Heuft (vorne)

weiterlesen ...

Verabschiedung verdienter Lehrkräfte

Im Rahmen einer Feierstunde wurden in Anwesenheit von Bürgermeister Olaf Kalsperger mehrere Lehrkräfte der MES verabschiedet: Die Lehrerin Evelyn Langer und die Fachoberlehrerin Annemarie Loher treten den verdienten Ruhestand an, Lehrerin Silvia Barthel übernimmt ab dem kommenden Schuljahr die Stelle der stellvertretenden Schulleiterin an der Grundschule Kolbermoor, außerdem haben die in Raubling als Vertretungslehrkräfte eingesetzten Kollegen Frau Gaal und Herr Veit die Schule wieder verlassen.

Schulleiter Markus Beham bedankte sich bei den Lehrkräften auch im Namen der Schüler für deren großen Einsatz und die geleistete pädagogische Arbeit, insbesondere bei den beiden pensionierten Kolleginnen, die ganze Generationen von Schülerinnen und Schüler unterrichtet haben.

Die Michael-Ende-Schule bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei ihren scheidenden Lehrkräften und wünscht für die Zukunft alles Gute!

weiterlesen ...

Bäsergruppe sehr aktiv

Die Bläsergruppe unserer Schule, bestehend aus Schülern der MES und der Hohenau-Schule, war im Sommer 2017 sehr aktiv und sorgte bei verschiedenen Veranstaltungen für „den guten Ton“: Ob beim Brauchtumstag, beim Festkonzert im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“, beim Besuch der chinesischen Schüler, bei der Abschlussfeier in Grainbach, beim Schulfest der Hohenau-Schule oder zuletzt beim Schulfest der MES, immer war die Blaskapelle vertreten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

weiterlesen ...

„Rock for Kids“ an der Michael-Ende-Schule

Am 7. Juli besuchte die Gruppe „Rock for Kids“ die Michael-Ende-Schule Raubling. Die beiden Musiker begannen die Vorführung mit einem bekannten Rockmusik-Stück, dessen Beat die Kinder sofort mitriss und zum Mitklatschen brachte. Gleich darauf wurde die Lederjacke gegen ein Kleidungsstück aus dem 17. Jahrhundert getauscht und auch die Instrumente wechselten in eine klassische Gitarre und Geige. Auf diese Weise führten die Darsteller die Kinder in das eigentliche Thema „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi auf anschauliche Art ein.

Welche Naturerscheinungen waren typisch für welche Jahreszeit und wie konnte der Komponist Antonio Vivaldi dies mit verschiedenen Instrumenten zum Ausdruck bringen? Die Schüler zählten die verschiedenen Vogelstimmen im „Frühling“, trommelten zum Donner eines „Sommergewitters“, tanzten zu den fallenden Blättern im „Herbst“ und froren zu den eisigen Klängen des „Winters“. Ein Mitmach-Musiktheater, das alle Kinder begeisterte und zum genauen Hinhören anregte. Und am Ende waren sich alle einige: Auch klassische Musik kann Spaß machen!

weiterlesen ...

Gaudiolympiade an der Michael-Ende-Schule

Wie jedes Jahr konnten die Schüler der 1. bis 4. Klassen bei der diesjährigen Gaudiolympiade ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

An verschiedenen Stationen zu Koordination, Schnelligkeit und Geschick wurden Plastikeier auf Löffeln balanciert, Schwimmnudeln reihum geworfen, Sandsäckchen auf dem Kopf getragen, über Bänke balanciert, im Paarlauf mit eingeklemmten Luftballons um die Wette gerannt, Tennisbälle in Kästen geworfen, Sack gehüpft, über Bananenkartons gesprungen und Bälle mit Klobürsten im Slalom vorwärtsgetrieben. Jede Station gab es immer in zwei Ausführungen: Für die jüngeren Schüler etwas vereinfacht, für die Dritt- und Viertklässler mit höherem Anforderungsniveau. Am wichtigsten für alle war jedoch der Spaß bei der Sache. Natürlich gab es am Ende auch eine Siegerehrung, bei der es in den einzelnen Jahrgangsstufen für jeden ergatterten Platz eine Mannschaftsurkunde und einen dicken Applaus gab.

Herzlich bedanken wollen wir uns vor allem bei den vielen fleißigen Eltern, mit deren tatkräftiger Hilfe die Durchführung der Gaudiolympiade erst möglich wurde. Ein weiteres Dankeschön geht an die hilfsbereiten Schüler der Mittelschule, die wieder einmal die Gruppen der ersten und zweiten Klassen über den Vormittag betreuten und die Sanitäter, die für alle kleinen Wunden die richtige Hilfe dabei hatten. So wurde es für uns alle ein unvergesslicher Tag!

weiterlesen ...

Ausflug zur „Mini – Raiffeisenstadt“ in Prutting

Ende Juni durften die dritten Klassen unserer Schule einen Ausflug zur „Mini-Raiffeisenstadt“ in Prutting unternehmen. Dort konnten die „kleinen Erwachsenen“ das grundlegende System des Wirtschaftskreislaufes spielerisch kennenlernen.

Zu Beginn erhielten die Kinder einen Job zugeteilt, in dem sie Geld verdienen sollten. Im Krankenhaus, bei der Müllabfuhr, der Post, im Kino, im Beautysalon, an der Bar oder dem Restaurant, führten die Kinder verschiedene Tätigkeiten aus, für die sie nach erfolgreicher Arbeit Spielgeld ausbezahlt bekamen. Von diesem Geld wiederum konnten sich die Kinder etwas zu Essen oder zu Trinken kaufen, ins Kino gehen, einen Brief verschicken oder sich massieren lassen. Schnell war erkennbar, wer sein Geld in seiner Tasche lieber hortete und regelmäßig die Scheine zählte, oder seine Freunde ins Kino und zu Chips einlud und das verdiente Geld rasch wieder ausgab. Wie auch immer, die Kinder bekamen einen tollen Einblick in den Umgang mit Geld und den doch manchmal anstrengenden Weg des Geldverdienens.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Azubis der Bank, die alles bestens vorbereitet und organisiert hatten.

weiterlesen ...

Festkonzert begeisterte Schüler und Zuhörer

Gemeinsames Konzert der Schulen Neubeuern und Raubling

Im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“ der Internationen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation gestalteten Schülerinnen und Schüler der Hohenau-Schule Neubeuern und der Michael-Ende-Schule Raubling gemeinsam ein Festkonzert im Bürgersaal.

Die Schulleiter Günther Kessler und Markus Beham begrüßten zu Beginn mit Christoph Maier-Gehring den Kulturreferenten des Landkreises, außerdem Bürgermeister Hans Nowak (Neubeuern), die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Marx (Raubling) und Anja Schatt als Vertreterin der Schatt-Stiftung, die dieses Vorhaben finanziell unterstützt.

Ziel des Projekts mit Schwerpunkt in den Jahrgangsstufen fünf und sechs ist es, die Kinder und Jugendlichen an das Singen oder Musizieren mit einem Instrument heranzuführen. Zu diesem Zweck fanden bereits zu Beginn des Schuljahres Konzerte statt, bei denen die Schüler die verschiedensten Instrumente kennenlernten und im anschließend stattfindenden Schnupperunterricht auch ausprobieren konnten. Danach wiederum schloss sich regulärer Instrumentalunterricht während des gesamten Schuljahres an, der von Lehrkräften der Musikgemeinschaft Neubeuern (Eleonore Ackermann, Klavier und Leo Schenk, Gitarre) erteilt wurde. Außerdem gab es heuer auch eine Arbeitsgemeinschaft Chor an der Michael-Ende-Schule unter der Leitung der Lehrerin Martina Kreidl, und auch eine Klarinettenschülerin wurde von der privaten Musiklehrerin Elisabeth Seidl aus Rohrdorf ausgebildet.

Während des Konzerts zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie im Laufe des Jahres alles gelernt hatten. Die Bandbreite der dargebotenen Stücke reichte von Volksliedern über Klassik bis zur Popmusik, außerdem wurde auch noch bayerische Blasmusik von der gemeinsamen Bläsergruppe der Schulen Raubling und Neubeuern aufgeführt. Durch das Programm führte Hannes Untereichmeier, Schüler und Mitglied der Bläsergruppe.  Dazwischen traten unter der Leitung von Johannes Erkes Profimusiker der Stiftung auf und beeindruckten mit klassischen Werken wie Schuberts „Erlkönig“ oder die Arie „Es leuchten die Sterne“ aus Puccinis Oper „Tosca“. Nicht weniger begeistert zeigte sich aber das Publikum von den Beiträgen der Schüler, die vielfältiger nicht hätten sein können. Den Schlusspunkt setzte der Chor mit dem bekannten Stück „Adiemus“ und die Bläsergruppe mit dem „Heimatland-Marsch“. Die Schulleiter bedankten sich bei allen Mitwirkenden und betonten, dass das nicht das letzte gemeinsame Musikprojekt beider Schulen gewesen sei.

weiterlesen ...

Gelungene Abschlussfeier

Einen würdigen Abschied erhielten die Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule bei ihrer Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen, die heuer im Gasthof Maurer im Samerberger Ortsteil Grainbach stattfand.

Nach den Grußworten durch die Bürgermeister Georg Huber (Samerberg) und Olaf Kalsperger (Raubling) betonte Schulleiter Markus Beham in seiner Rede, wie wichtig neben Wissen und Können auch soziale Kompetenzen für das weitere Leben seien. Er ging dabei insbesondere auf die Bedeutung des Wortes „Respekt“ in unserer Gesellschaft ein – zugleich das Jahresmotto der Michael-Ende-Schule im abgelaufenen Schuljahr – und wünschte den Schülerinnen und Schülern für ihre Zukunft alles Gute. Anschließend standen die Ehrungen der Prüfungsbesten und die Verleihung des Sozialpreises, der heuer an Michael Leitner (10b) ging, auf dem Programm. Es folgten einige Ansprachen der Klassensprecher und der jeweiligen Klassenlehrkräfte, bevor die Zeugnisse feierlich überreicht wurden. Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Präsentationen der Klassen, einen Sketch der Lehrer und Darbietungen der Schul-Blasmusik, die sich aus aktiven und ehemaligen Schülerinnen und Schülern zusammensetzte.

weiterlesen ...

Sicherheitstraining: Wie Kinder plötzlich im toten Winkel verschwinden

Am 19. Juli fand das Sicherheitstraining der Fahrschule Wimmer an der MES Raubling statt. Alle vierten Klassen nahmen an der Aktion teil.

Mitarbeiter der Fahrschule kamen für das Sicherheitstraining mit einem Lkw auf den Parkplatz und gruppierten die Schulklassen jeweils im toten Winkel. Dann durften die Schüler einzeln auf den Fahrersitz klettern und von dort Ausschau nach ihren Mitschülern halten. Plötzlich schienen diese verschwunden. Dabei standen sie nur in einem ganz bestimmten Winkel auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs, den der Fahrer weder im Spiegel noch durch das Seitenfenster einsehen kann. Gleiches gilt für den Bereich direkt vor dem Führerhäuschen des Wagens. Über 30 Kinder können so ganz ohne Zauberei plötzlich verschwinden.

Wie groß diese „unsichtbare“ Fläche tatsächlich ist, wurde mit Hilfe von Absperrbändern verdeutlicht. Die Raublinger Schüler lernten so, worauf sie im Straßenverkehr bei Lkw ganz besonders achten müssen: Blickkontakt suchen und Abstand halten.

Wir bedanken uns herzlich bei den beteiligten Firmen, der Academy Fahrschule Wimmer und BTK Transportlogistik, die dieses so wichtige Sicherheitstraining für unsere Grundschüler jedes Jahr ermöglichen und durchführen!

weiterlesen ...