Michael-Ende-Schule Raubling

  • header-mes-garten
  • MES Haupthaus 1
  • Schulhaus Redenfelden 1
  • slider-mes-kirchdorf
  • Michael - Ende - Schule Haupthaus
  • Schulhaus Redenfelden
  • Schulhaus Kirchdorf

Neues aus dem Schulleben

Hier erfahren Sie, was im Schuljahr an Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde. Darüber hinaus herhalten Sie hier aktuelle Informationen der Michael-Ende-Schule.

„Musik für Schüler“ – das Finale

Die Konzertreihe „Musik für Schüler“ ging für die 5. und 6. Klassen der Michael-Ende-Schule Raubling und für die Hohenau-Schule Neubeuern in die dritte Runde.

Die im Rahmen des Stiftungsprojekts „Musizieren statt Konsumieren“ veranstalteten Konzerte sollen Mittelschüler motivieren selbst ein Instrument zu erlernen.

Somit zeigten die drei Künstler höchstes Niveau und Variantenreichtum in der Darbietung ihrer Stücke: Johann Erkes, der zudem mit interessanten Geschichten und fachlichen Informationen durchs Programm führte, zeigte seine Künste auf der Bratsche. Zusammen mit Anton Roters spielte er die Passacaglia – eine interessante Komposition von Händel und Halvorsen. Am Klavier beeindruckte Benjamin Brinner: Die Schüler/-innen hörten interessiert dem Klavierstück „Für Elise“ von L.v. Beethoven zu. Anton Roters zeigte mit seiner Violine virtuos das Stück Capriccio Nr.5 von Paganini. Erkes erinnerte dazu an Paganinis Erfolge, der wie ein Popstar durch Europa reiste. Zum Abschluss gab es eine musikalische Überraschung für die jungen Gäste: „Klassik meets Rap“, indem alle drei Musikkünstler den 1. Satz von J.S. Bachs Cembalo-Doppelkonzert spielten und dazwischen Anton Roters sehr beeindruckend Raps vortrug. Mit einem begeisterten Applaus verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler die Musiker.

Nun hoffen alle Künstler und Organisatoren des Musikprojekts auf eine rege Teilnahme am Musikunterricht der Stiftung, J. Erkes ermutigte die Jugendlichen sich zum Musikunterricht anzumelden, zumal sicher viele dabei sind, die musikalisches Talent haben.

(Text: M. Biersack)

weiterlesen ...

Mit klassischem Gesang die Schüler begeistert

Lag beim ersten Konzert des gemeinsamen Musikprojekts der Hohenau-Schule Neubeuern und der Michael-Ende-Schule der Fokus noch auf den Instrumenten, dominierte im zweiten Konzert die menschliche Stimme das Geschehen: Thomas Schütz bezauberte mit seinem warmen, vollen Bariton, mit viel Esprit und seinem Charme die Schülerinnen und Schüler und schaffte es so, „trotz“ klassischen Werken viele gespannte Zuhörerinnen und Zuhörer zu haben. Auch der an der Raublinger Schule neu formierte Unterstufenchor unter der Leitung von Nektaria Paletsou war bereits mit einem Stück zu hören und wurde mit viel Beifall bedacht. Dazwischen zeigte Benjamin Brinner am Konzertflügel, welche Virtusoität und technische Reife von einem Pianisten verlangt werden. Der absolute Höhepunkt des Konzerts war sicherlich der Auszug aus Mozarts Oper „Cosi fan tutte“, bei dem auch Schüler spontan als Mitwirkende einbezogen wurden und dadurch die Handlung der Oper auf eindrucksvolle Art und Weise vermittelt wurde.

Mehr zum Projekt "Musik für Schüler" an den beiden Schulen erfahren Sie hier

» Link zur Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation

weiterlesen ...

Trauer um Simon Habenicht

 Ich wünsche mir so sehr, einfach anderen zu helfen.

Ich weiß ja wie wichtig es ist, Hilfe zu bekommen, wenn es einem nicht so gut geht.

(Simon Habenicht auf seiner Homepage)

 

Die Michael-Ende-Schule trauert um ihren Schüler

Simon Habenicht

aus der Klasse 9a,

der nach langer Krankheit von uns gegangen ist.

Unsere Gedanken und tief empfundenes Mitgefühl sind bei der Familie, allen Angehörigen und Freunden.

 

Die Schulfamilie der Michael-Ende-Schule Raubling

 

Foto oben: Titelbild des Buchs von Simon Habenicht

Bild unten: Eines der vielen Bilder, die Simon gemalt hat. Es wird einen Ehrenplatz in der Bücherei der MES bekommen.

K1024 Bild Simon 

weiterlesen ...

„Musik für Schüler“ geht in die nächste Runde

AG Chor und Auftaktkonzert des gemeinsamen Musikprojekts

Von Profimusikern in der Schule gespielte kostenlose Klassikkonzerte, kostenloser Instrumentalunterricht und tolle gemeinsame Aufführungen: „Musik für Schüler“ heißt das Stiftungsprojekt, das auf Initiative des Stifters Erich Fischer schon zahlreiche Mittelschüler im Freistaat zum Musizieren gebracht hat. Inzwischen wurden in ausgewählten Schulstandorten in Bayern so genannte „Musikzentren“ etabliert, in denen interessierte Jugendliche noch nachhaltiger musikalisch gefördert werden. Auch die Hohenau-Schule Neubeuern und die Michael-Ende-Schule Raubling bilden zusammen eines dieser 13 bayerischen Musikzentren.

Das Projekt startet jedes Schuljahr aufs Neue mit drei klassischen Konzerten, bei denen die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen beider Schulen zusammen einen Eindruck in die Vielfalt und Spannbreite der klassischen Musik und vor allem der eingesetzten Instrumente bekommen. Das erste Konzert fand in der Aula der Michael-Ende-Schule statt und wurde von den hundertfünfzig anwesenden Schülerinnen und Schülern mit großer Begeisterung aufgenommen. Instrumentalisten waren dieses Mal Johannes Erkes (Viola) als musikalischer Leiter des Projekts, Benjamin Brinner am Klavier und Christophe Gördes auf der Klarinette. Besonders dessen temporeiche Variationen des bekannten Volksliedes „Mein Hut, der hat drei Ecken“ („Carnevale“ von A. Giamieri) kamen bei den Schülern ausgezeichnet an.

Außerdem wurde auch heuer wieder eine Arbeitsgemeinschaft Chor an der Michael-Ende-Schule eingerichtet, die ebenfalls von der Stiftung gefördert wird und unter der Leitung der Musikpädagogin und Sängerin Nektaria Palletsou steht.

Mehr zum Musikprojekt erfahren Sie hier.

weiterlesen ...

Tolle Graffitis hergestellt

OGTS Projekt: Kreativ Lab – Graffiti

Auch dieses Schuljahr hatten wir wieder den Künstler Martin Oster bei uns an der Schule zu Gast. Mit sechs interessierten SchülerInnen aus dem Offenen Ganztag verbrachte er mit ihnen drei Tage zum Thema Graffiti. Zur Einführung beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Geschichte des Graffitis und gingen dann dazu über, gemeinsam Ideen zu eigenen Bildmotiven zu entwickeln. Anschließend wurden eigene großformatige Leinwände gebaut, auf die mit Hilfe eines Projektors die Skizzen übertragen wurden um diese dann mit Spraydosen bunt zu bearbeiten. Heraus kamen sehr unterschiedliche Bilder – alle einzigartig, schön und mit geschmackvoll zusammengestellten leuchtenden Farben angefertigt – richtige Kunstwerke!

Ziele des Projekts waren neben dem Spaß, den die Jugendlichen dabei hatten, das kreative Experimentieren mit verschiedenen Arbeitsmaterialien und auch das Hineinschnuppern in verschiedene Berufe, wie Maler, Zimmerer und Polsterer. Die teilnehmenden SchülerInnen waren sichtlich stolz auf das Ergebnis und durften ihre Kunstwerke anschließend nach Hause nehmen.

Im Frühling 2020 wird dann Martin Oster mit der jetzt schon geübten Gruppe eine Wand der Fahrradhalle mit einem Spraymotiv gestalten.

weiterlesen ...

Die Feuerwehr war da

MES führt „scharfen“ Feueralarm durch

Bereits zu Beginn des Schuljahres brannte es an der Michael-Ende-Schule, allerdings nur simuliert in einer Brandschutzübung, die gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Raubling abgehalten wurde. Die Alarmierung und Evakuierung der Klassen zu den beiden Sammelpunkten klappte sehr gut, die Schülerinnen und Schüler verließen geordnet das Schulgebäude, um dann anschließend die mit mehreren Löschfahrzeugen und Drehleiter anrückende Feuerwehr zu bestaunen.

K1024 IMAG1272

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die FF Raubling für die Planung und Durchführung dieser Übung!

weiterlesen ...

Neue Schülersprecher an der MES

Die Klassensprecherversammlung der Mittelschule hat in ihrer Versammlung am 23.09.2019 für das Schuljahr 2019/20 folgende Schülersprecher gewählt:

1. Schülersprecher: Peter Riepertinger, Kl. 10b (Bild Mitte)

2. Schülersprecherin: Alessia Nuvoli, Kl. 10b (Bild links)

3. Schülersprecherin: Marina Omahic, Kl. 9a (Bild rechts)

Wir gratulieren zu dieser verantwortungsvollen Aufgabe!

weiterlesen ...

Neuer Elternbeirat gewählt

In der seiner konstituierenden Sitzung am 19. September wurde der neue Elternbeirat gewählt. Die Amtszeit der Mitglieder beträgt nunmehr zwei Jahre, außer es scheiden einzelne Elternbeiräte vorzeitig aus (z.B. aufgrund Beendigung der Schulzeit des eigenen Kindes). Es gibt an der MES sowohl einen Elternbeirat für die Grund-, als auch für die Mittelschule, doch tagt und handelt dieses Gremium meistens zusammen als "gemeinsamer Elternbeirat" der Michael-Ende-Schule, da viele Themen sowohl Grund-, als auch Mittelschüler betreffen.

Die Elternbeiratswahl brachte folgende Ergebnisse:

Grundschule:

  • Vorsitzende: Franziska Eigenwillig
  • 2. Vorsitzender: Lars Radau
  • weitere Mitglieder: Tanja König, Claudia Maslic, Susanne Berting, Michael Wanger, Brigitte Pobel, Sarah Quandt

Mittelschule:

  • Vorsitzende: Cristina Guckes-Lexa
  • 2. Vorsitzende: Brigitte Stöger
  • weitere Mitglieder: Liane Schenkel, Gabi Engler, Manfred Bartel, Pia Stumböck-Moser, Nicole Köck, Isabel Wagner

Im Namen der Schulleitung geht ein herzliches Dankeschön an alle, die sich (wieder) bereiterklärt haben, in diesem Gremium mitzuarbeiten!

weiterlesen ...

Mit buntem Fest das Schuljahr beendet

Wie jedes Jahr veranstaltete auch heuer wieder die MES in der letzten Woche vor den Ferien ein buntes Schulfest im und um das Hauptgebäude. Viele Klassen hatten Stände und Stationen aufgebaut, an denen es so manches auszuprobieren und zu bestaunen gab. Im Innenhof traten Klassen und Gruppen sowohl der Grund-, als auch der Mittelschule auf und präsentierten ein vielseitiges musikalisches Programm. Ein ganz besonderer Höhepunkt war heuer der Auftritt der Freiwilligen Feuerwehr Raubling, die an der Fahrradhalle einen „echten“ Brand löschte und zur Freude der Schülerinnen und Schüler eine riesige Wasserfontäne in Richtung Sportplatz spritzte. Für das leibliche Wohl sorgte wie immer in bewährter Art und Weise der Elternbeirat mit einem Grillstand – hierfür ein herzliches Dankeschön!

weiterlesen ...

Abschlussball vom Feinsten

Schüler richten erstmals in der Geschichte der MES einen Abschlussball aus

Die monatelange Arbeit hat sich gelohnt – mit einem Ball, der erstmalig von den Schülerinnen und Schülern selbst organisiert worden war, wurden die Abschlussklassen des Schuljahres 2018/19 gebührend gefeiert. Mit viel Liebe zum Detail hatte das Organisationsteam die Feier vorbereitet und die Gemeindehalle in einen Ballsaal verwandelt.

Bürgermeister Kalsperger und Schulleiter Beham stellten in ihren Ansprachen diese großartige Leistung heraus, gratulierten zu den erzielten Abschlüssen und wünschten den Schülerinnen und Schülern alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Die jeweils Jahrgangsbesten erhielten eine Ehrung von der Gemeinde bzw. dem Mittelschulverbund und darüber hinaus überreichte Beham einen Ehrenpreis für soziales Engagement an Dominik Riebow, bevor alle ihre sehnlichst erwarteten Abschlusszeugnisse überreicht bekamen.

Danach wurde der Ball eröffnet, bei dem die Schüler ihre im während des Schuljahres stattgefundenen Tanzkurs erworbene Tanzkenntnisse unter Beweis stellen konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an das Organisationsteam, alle fleißigen Helferinnen und Helfer und nicht zuletzt an alle, die den Abschlussball 2019 finanziell unterstützt haben!

weiterlesen ...

Dabei sein ist alles – Gaudi-Olympiade an der MES

Am 19.07.19 verwandelte sich die Michael-Ende-Schule Raubling wieder in einen bunten Schauplatz olympischer Wettkämpfe. Die 300 Grundschülerinnen und Grundschüler durften in ihren Teams an 12 Stationen ihre Geschicklichkeit, ihre Ausdauer und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Die Gruppen kämpften alle oft um Zentimeter in nicht alltäglichen Disziplinen wie beispielsweise Tunnelstaffel, Nudelwurf, Wassereimertransport und Handtuchball. Alle waren mit großem Eifer bei der Sache und wurden von den zahlreichen Eltern und den Junglehrern, die die einzelnen Stationen betreuten, lautstark angefeuert. Bei herrlichem Sommerwetter gab es viele Höchstleistungen zu bewundern und so manch eine Gruppe geriet ins Schwitzen angesichts der vielen Herausforderungen. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte waren äußerst zufrieden mit dieser rundum gelungenen Veranstaltung, die nur durch die Mithilfe der Eltern, des GS-Seminars und der Mittelschülern der 7.Klassen möglich wurde. Danke für einen tollen Vormittag!

weiterlesen ...

Der „Tote Winkel" - eine Gefahr für jeden Radfahrer

Im Rahmen des Verkehrsunterrichts fand für die Viertklässler eine Schulung im Umgang mit dem Toten Winkel statt. Die Fahrschule Wimmer (academy) unterstützte uns dabei tatkräftig in Zusammenarbeit mit der Firma BTK, die einen LKW als Demonstrationsobjekt zur Verfügung stellte. Am Vormittag konnten wir auf dem Parkplatz der Gemeindehalle an einem Lastwagen den Toten Winkel selbst erfahren und diesen für Radfahrer sehr gefährlichen Bereich aktiv mit Bändern räumlich abstecken. Zusammen mit Thomas Wimmer erstellten die Kinder auch ein Plakat, auf dem der Bereich des Toten Winkels sichtbar eingezeichnet wurde.

Ein Dankeschön an die Sponsoren!

weiterlesen ...

Gefangenenchor zum Abschluss

Festkonzert begeisterte Zuhörer und Schüler

Auch heuer wieder stand im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“, das die Schulen aus Neubeuern und Raubling gemeinsam mit der „Internationalen Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilastion“ in der Mittelschule durchführen, ein großes Festkonzert zum Abschluss des Schuljahres auf dem Programm. Im Bürgersaal Neubeuern bewiesen die Schülerinnen und Schüler, welch große musikalische Fähigkeiten in ihnen stecken und dass sie sich auch von klassischer Musik begeistern lassen können.

Die beiden Schulleiter Günther Kessler (Hohenau-Schule Neubeuern) und Markus Beham (Michael-Ende-Schule Raubling) begrüßten den Raublinger Bürgermeister Olaf Kalsperger und die Altschulrätin Veronika Käferle. Außerdem freuten sie sich über die vielen interessierten Eltern, die zum Konzert erschienen waren. Von Seiten der Stiftung nahmen die Profimusiker Johannes Erkes (Viola, musikalische Leitung), Georg Roters (Klavier) und Thomas Schütz (Gesang) teil. Sie bereicherten das Konzert mit eigenen musikalischen Beiträgen und musizierten am Schluss gemeinsam mit den Schülern.

Den Auftakt machte der Raublinger Schulchor unter der Leitung von Julia Jacobs, die mit den Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen ein ganzjähriges Chorprojekt durchgeführt hatte. Es folgten die Klavierschüler, die bei Eleonora Ackermann eine solide Ausbildung an diesem vielseitigen Instrument erhalten hatten. Ein Höhepunkt im ersten Teil war sicherlich die „Bohemian Rhapsody“, auswendig vorgetragen von Sebastian Moosegger aus der neunten Klasse, der eindrucksvoll unter Beweis stellte, welche musikalischen Früchte dieses speziell auf die Mittelschule abgestimmte Projekt tragen kann.

Nach der Pause leitete der Schulchor mit dem aktuellen Popsong „Chöre“ von Mark Forster schwungvoll den zweiten Teil ein, der dann mit Beiträgen der Gitarrenschüler, die von Leo Schenk unterrichtet worden waren, fortgesetzt wurde. Danach hatte die Bläsergruppe ihren Einsatz und gab einen schneidigen Marsch und den „Böhmischen Traum“ zum Besten. Das große, überaus beeindruckende Finale war aber dann ein von Georg Roters arrangiertes Medley aus Verdis bekannter Oper „Nabucco“, an dem alle Mitwirkenden gemeinsam musizierten und das mit dem weltberühmten, innig vorgetragenen „Gefangenenchor“ einen würdigen Abschluss fand.

Schüler wie Eltern, Mitwirkende wie Zuhörer, gingen nach dem Konzert beeindruckt nach Hause und freuen sich schon auf eine Fortsetzung dieses wirklich ganz besonderen Projekts im kommenden Schuljahr.

Mehr zum Projekt „Musik für Schüler“ erfahren Sie hier.

weiterlesen ...

Brezen backen in der Bäckerei Bockmeier – ein gelungener Wandertag der Klasse 1b

Dieses Mal hatte die Klasse 1b am Wandertag ein besonderes Ziel: die Bäckerei Bockmeier in Raubling. Trotz zweifelhaften Wetters kamen die kleinen Wanderer aus Redenfelden nach einem kurzen Fußmarsch trocken in der Bäckerei Bockmeier an. Simone und Stefan Bockmeier begrüßten die Kinder und begleitenden Lehrer herzlich. Danach wurde sofort mit der Arbeit begonnen: Hände waschen, Schürzen anlegen, Bäckermützen aufsetzen, eine kurze Einführung ins Brezen drehen und los ging es. Mit viel Freude formten die Kinder aus dem vorbereiteten Teig große und kleine Brezen, aber auch Herzen, Schnecken und allerhand andere Fantasiegebilde. Im Anschluss kamen die Backwerke sofort in den Ofen, damit sie bis zum Ende des Wandertages auch wirklich fertig waren.

Nach getaner Arbeit erhielten die kleinen Bäckerinnen und Bäcker erst einmal eine Stärkung: eine Capri-Sonne, einen Kinder-Cappuccino und ein großes Quarkbällchen stopften das Loch im Magen. Nun waren alle bereit für den zweiten Teil des Besuches. Was ist denn in so einem Brezen-Teig eigentlich alles drin? Zutaten wurden aufgezählt, in kleinen Mengen dargeboten und von Manchen sogar probiert. Überglücklich und zufrieden machten sich schließlich alle auf den Rückweg zur Schule. Kurz vor Unterrichtsende bekam die Klasse 1b dann noch ein private Lieferung Brezen in den Pausenhof der Schule. An diesem Tag ging jedes Kind mit zwei gefüllten Bäckertüten nach Hause. Guten Appetit!

Vielen herzlichen Dank der Bäckerei Bockmeier, die unseren Wandertag so abwechslungsreich gestaltet hat. Wir kommen gerne wieder!

weiterlesen ...

VR-Bank unterstützt MES bei Brauchtumstag und Abschlussfeier

Dank der großzügigen Unterstützung durch die VR-Bank war es der Michael-Ende-Schule auch heuer wieder möglich, im Rahmen des Brauchtumstags alle Schülerinnen und Schüler mit Brezen und Würstl zu versorgen. Auch die Abschlussfeier der MES wurde durch die Bank finanziell unterstützt. Hierfür ein herzliches Dankeschön auch im Namen der Schüler!

Das Foto zeigt Schulleiter Markus Beham und den Leiter der VR-Bank Raubling, Stefan Eckstaller, nach der Übergabe der Spende während des Brauchtumstags.

weiterlesen ...

MES ist recyclingpapierfreundliche Schule

Die Michael-Ende-Schule folgt einem Aufruf des Bayerischen Kultusministeriums und stellt fast ihr gesamtes Kopierpapier nach und nach auf Recyclingpapier um. Dadurch leistet die Schule einen Beitrag zum schonenden und nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen und trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Umweltschutz, Klimaschutz und nachhaltiges Verhalten sind wichtige Bildung- und Erziehungsziele, die sich auch entsprechend in den Lehrplänen wiederfinden.

Vom Umweltbundesamt und der Initiative „Pro Recyclingpapier“ erhielt die Michael-Ende-Schule für diese Maßnahme eine Auszeichnung.

weiterlesen ...

MES hat einen eigenen Maibaum!

Brauchtumstag mit Maibaumaufstellen war ein voller Erfolg

Der mittlerweile bereits zur Tradition gewordene Brauchtumstag der Michael-Ende-Schule, der auch heuer wieder am letzten Schultag vor den Pfingstferien stattfand, war dieses Mal etwas ganz Besonderes: Eine Gruppe von Schülern der MES hatte es sich zur Aufgabe gemacht, „ihrer“ Schule einen eigenen Maibaum zu stiften und dieses Vorhaben in langer, aufwändiger Vorbereitungsarbeit in die Tat umgesetzt. Mit Unterstützung von Sepp Millauer von der Gemeinde Raubling sowie der Zimmerei Pichler und Metallbau Reichert wurde der Maibaum im Verlauf des Vormittags nach altem Brauch „von Hand“ im Schulhof aufgestellt. Bürgermeister Kalsperger und Rektor Beham freuten sich sehr über diese gelungene Verschönerung der Schule.

Außerdem traten im Rahmen des Brauchtumstags verschiedene Schülergruppen der ersten, vierten und siebten Klassen auf, außerdem die Schulband, die mit „Country Roads“ und „Heidi“ den Schülern so richtig einheizte. Im Rahmen des bayernweiten "Aktionstags Musik" wurde die Bläsergruppe der Schule wurde dieses Mal von Schülern aus der benachbarten Hohenau-Schule Neubeuern und Mitgliedern der Musikkapelle Großholzhausen verstärkt. Deren Dirigent, Stephan Heinke, lud alle interessierten Kinder und Jugendlichen ein, sich doch mal das Erlernen eines Instruments zu überlegen. Mit dem „1860-er-Marsch“, dirigiert vom Löwen-Urgestein und ersten Konrektor Stefan Mayr, fand der Brauchtumstag einen weiteren Höhepunkt. Für die Verpflegung der Schülerinnen und Schüler war dank einer großzügigen Spende der VR-Bank Raubling auch heuer wieder bestens gesorgt: Es gab Brezen und Würstl, die vom Elternbeirat an jeden ausgegeben wurden. Vielen Dank dafür!

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen dieses einzigartigen Brauchtumstags beigetragen haben, ganz besonders natürlich an die Burschen der „Maibaumgruppe“ und deren Familien für die geleistete großzügige Unterstützung!

Link zur Musikkapelle Großholzhausen

weiterlesen ...

Kleine Belohnung für unsere Schülerlotsen

Schülerlotsenausflug in den Tierpark

Mit viel Einsatz und Gewissenhaftigkeit sorgen unsere Schülerlotsen jeden Morgen dafür, dass die Schüler der Michael-Ende-Schule unbeschadet über die vielbefahrene Straße vor der Schuleinfahrt kommen. Dafür wurden sie nun am Schuljahresende von der Verkehrswacht Rosenheim mit einem Ausflug belohnt. Gemeinsam mit Schülerlotsen von anderen Schulen ging es mit dem Bus nach München. Dort besuchten sie in diesem Jahr den Tierpark in Hellabrunn. 

Die Michael-Ende-Schule sagt auf diesem Weg nochmals DANKE für euren Einsatz.

weiterlesen ...

In die Berufswelt schnuppern

Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b/M absolvierten jeweils eine Woche lang im beruflichen Fortbildungszentrum der bayerischen Wirtschaft in Rosenheim ein Programm zur Berufsorientierung, das von außerschulischen Experten durchgeführt wurde.  In diesen fünf Tagen hatte jeder Schüler Gelegenheit etwas über Berufe aus den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales zu erfahren bzw. einige selbst zu testen. Dabei wurden die Schüler auch von Fachpersonal beurteilt. So konnten sie wichtige Erkenntnisse daraus ziehen, worauf sie in Zukunft noch mehr zu achten haben.

weiterlesen ...

Kunst trifft Wasser

Projekt "Schule trifft Kunst trifft Wasser"

Sieben kunstbegeisterte SchülerInnen aus den Klassen 7a, 8a und 8b an der MES entschieden sich dafür, an dem Projekt „Schule trifft Kunst trifft Wasser“ kreativ zu beteiligen. Zum Thema „Wasserkreislauf – die Reise eines Wassertropfens“ wurden dazu die Ideen in einem Landschaftsmodell „Küste am Meer“ umgesetzt und final von der Schüler-Künstlergruppe in Zusammenarbeit mit Franziska Boos als „bewegtes Bild“ fotografisch umgesetzt. Bei einem bewegten Bild werden viele Fotos von einer Einstellung aus gemacht, während man nach jeder Aufnahme eine Kleinigkeit im Bildausschnitt verändert. Am Ende fügt man alle Fotos zu einem kleinen Film zusammen.

Die beteiligten SchülerInnen konnten frei Ihre Vorstellungen zum Thema „Wasser“ umsetzen, indem sie Ideen einbrachten, planten und mit verschiedensten spannenden Arbeitsmaterialien kreativ in ihrer Geschichte umsetzten.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Jugendsozialarbeit an der Michael-Ende-Schule von der Künstlerin Franziska Boos druchgeführt, welche nach ihrem Studium an der Akademie der Bildenden Künste als Bühnen- und Kostümbildnerin sowie als Illustratorin tätig ist. Ermöglicht wurde das Projekt vom Rosenheimer Verein „Kunst & Soziales“ mit finanzieller Unterstützung der Sparkassenstiftung. 

Der bei dem Projekt entstandene Kurzfilm: „Wasserkreislauf – die Reise eines Wassertropfens“ sowie das hierfür verwendete Modell werden beide in einer Ausstellung im Sommer in der Städtischen Galerie Rosenheim zu sehen sein.

Textvorlage: Sabine Konrad, JaS

weiterlesen ...

Spitzingsee war wieder Spitze!

Schullandheimaufenthalt der siebten Klassen am Spitzingsee

Die Klassen 7a und 7b begaben sich von 25.03.2019 bis zum 29.03.2019 mit ihren Lehrern Frau Hiller, Frau Kunst und Herrn Mayr ins BLSV-Haus am Spitzingsee. Bei bester Unterbringung und Verpflegung und in einer herrlichen Umgebung standen unter anderem eine Fackel-, eine Winterwanderung, eine Flussüberquerung, unterschiedliche Teamaufgaben und mehrere Schneeballschlachten auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler waren von dieser Woche begeistert.

weiterlesen ...

Sozialkompetenztraining der vierten Klassen

Sechs Einheiten lang begleitete die Sozialpädagogin Sabine Konrad an der Grundschule Kirchdorf die SchülerInnen der 4. Klasse, um mit ihnen einen positiven Umgang mit Gefühlen und Konflikten zu erarbeiten. Ziele hierbei waren, das Erkennen und Äußern eigener Gefühle sowie das „Einfühlen können“ in den Anderen.  Auch ein respektvoller Umgang miteinander konnte durch ein Stärken der Selbst- und Fremdwahrnehmung gefördert werden. Erweiterte Ziele waren die Förderung des „Wir-Gefühls“, des Klassenzusammenhalts und das Vermittlen von Handlungsstrategien und positiver Kommunikation in schwierigen Situationen. Durch Gruppenarbeiten und gezielte Kooperationsspiele wurden die Konzentrationsfähigkeit und die Zusammenarbeit – „Zusammenhalten und gemeinsam etwas Schaffen“ - gefördert. Die Kinder waren voll bei der Sache und arbeiteten gut mit, und natürlich kam der Spaß bei der Umsetzung auch nicht zu kurz.

Spiel 4

weiterlesen ...

OGTS-Ausflug ins Porschemuseum

Am Dienstag, den 02.04. fuhr die Modelleisenbahngruppe unter der Leitung von Sepp Sommer in Begleitung der Jugendsozialarbeiterin Sabine Konrad gemeinsam mit interessierten SchülerInnen aus der Offenen Ganztagesschule nach Anger bei Bad Reichenhall zum Porschemuseum. Die Kinder waren begeistert und es wurde für jeden Geschmack etwas angeboten. Über die riesengroße Modellbahnanlage, welche mit einer Tag- und Nacht- sowie Gewittersimulation gekoppelt war, gab es auch Blech- und Modellspielzeug von Anno dazumal, sowie die Retro-Rennwägen vom Namensgeber des Museums - Porsche - und dessen aktuelle Modelle zum Bestaunen. Besonders gut kam bei den Kids der neue Hybridporsche Panamera für 100.553 € an und wurde der Star auf den Fotoshootings in allen Varianten. Auch die Außenanlage war nicht zu verachten, so konnten alle SchülerInnen nochmal eine Runde mit dem Bummelzug fahren plus eine Gratisfahrt von Herrn Sommer spendiert. Müde und zufrieden ging es dann wieder heimwärts nach Raubling, allerdings nicht ohne einen kurzen Zwischenstopp bei Mc Donalds auf ein Eis ;-D

Wir danken der Gemeinde Raubling und dem TUS für das Leihen ihrer Busse zum Transport der Kinder.

Verfasserin: Sabine Konrad (JaS)

weiterlesen ...

2. Platz für die Crocodiles

Am 27.02.2019 fanden sich Schüler aus dem ganzen Inntal zum großen Basketballvergleich der Mittelschulen in der Turnhalle der Leo-von-Welden-Schule ein. Die Schüler der 5. und 6. Klassen der MES stellten jeweils ein Team.  So gingen Raptors und Crocodiles auf Körbejagd zeigten mitunter ansehnliche Spielzüge. Die Crocodiles schafften nach engen Spielen mit schönen Spielzügen und guter Trefferqute den Gruppensieg und zogen verdient ins Endspiel ein. Nach einem 2:6 Rückstand gelang den Jungs mit der Schlusssirene noch der 6:6 Ausgleich, welcher eine fünfminütige Verlängerung brachte, an deren Ende sich unsere Korbjäger mit 8:10 geschlagen geben mussten.

Die MES wurde sportlich und fair vertreten von: Anian Weilch, Felix Kefer, Felix Lindner, Oliver Pfeiffer, Benedikt Thomas, Buljan Stjepan, Ballschmieter Lou und Sebastian Bockmeier aus der 6a, sowie Julian Charvat, Sebastian Ludwig, Enea Noka, Leonhard Kellerer, Felix Ullmann, Stacheder Julian und Daniel aus den fünften Klassen.

weiterlesen ...

Tutorenfasching 2019 begeisterte alle Mitwirkenden

Der Grundschulfasching an der Michael-Ende-Schule war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit großer Freude tanzten, sangen und spielten die Kinder aus den ersten und zweiten Klassen und deren Eltern zu angesagten Stimmungs- und Kinderliedern. Aber auch die Tutoren aus den 8. bis 10. Klassen der Mittelschule, von denen diese Veranstaltung unter der Leitung von Tanja Bierschneider organisiert worden war, hatten sichtlich einen riesigen Spaß. Highlights waren drei Auftritte des Ballettforums Rosenheim, der Dancelicious und LMTS sowie der Kindergarde Kolbermoor.

Ein herzlicher Dank für diese gelungene Veranstaltung geht an die Tutoren der MES, an den Schulsanitätsdienst, der vom ehemaligen Konrektor Wolfgang Herrmann unterstützt wurde und an Caroline Kunst für die Unterstützung beim Getränkeverkauf!

weiterlesen ...

GS Team-Wettbewerb Ski alpin am Sudelfeld

Die bisher erfolgreichste Teilnahme am GS Team-Wettbewerb Ski alpin der Grundschulen aus Stadt und Landkreis Rosenheim gelang 18 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen der MES Raubling. In drei Teams konnten sie ihr skifahrerisches Können auf einem gesteckten Kurs beweisen und die Zeit bis zur Siegerehrung nutzen, um zusammen mit Frau Kneitz und Herrn Mayr sowie den Begleitpersonen an einem sonnigen Vormittag die perfekten Pisten im Skigebiet Sudelfeld zu befahren.

 

weiterlesen ...

Wintersporttag der dritten bis sechsten Klassen

Bei traumhaftem Wetter nutzten unsere Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen die perfekten Bedingungen dieses Winters. Am 19.02.19 starteten sie  mit großer Freude in Begleitung von Lehrkräften und vielen freiwilligen Eltern nach Ebbs, nach Kössen und ans Sudelfeld, um einen pefekten Sporttag beim Eislaufen, Snowtuben oder Skifahren zu verbringen. Alle waren begeistert und sich einig, dass dieser Tag im nächsten Schuljahr wieder stattfinden muss!

weiterlesen ...

Cafeteria erstrahlt in neuem Glanz

MES erhält modern und vielseitig eingerichtete Mensa, Cafeteria und Mehrzweckraum

K1024 IMAG0094

Nachdem die letzten Bauarbeiten bereits im Dezember abgeschlossen wurden und die Innenausstattung jetzt komplett ist, verfügt die Michael-Ende-Schule nun im Erdgeschoss ihres Hauptgebäudes über einen hellen, multifunktionalen Raum, der in erster Line als Cafeteria und Warteraum konzipiert ist und während des gesamten Schultages den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung steht. Während der Mittagspause wird er dank der eingebauten Anlieferungs- und Ausgabeküche als Mensa für die Offene Ganztagsschule (OGTS) genutzt. Zusätzlich wurde der Raum aber auch noch mit einem so genannten Escreen, einer interaktiven Tafel der neuesten Generation, ausgestattet.

K1024 IMAG0092

Durch die mobilen Trennwände lässt sich die Cafeteria in Minutenschnelle in ein Klassenzimmer oder einen Gruppenraum verwandeln und steht ab sofort Lehrkräften zur Verfügung, die dieses neue Medium mit ihrer Klasse testen und in ihren Unterricht einbauen möchten. Auch für kleinere Veranstaltungen am Abend, z.B. Elternabende oder Vorträge, kann dieser Raum nun optimal genutzt werden.

Das nachfolgende Foto zeigt das Lehrerkollegium der MES bei ihrer ersten Konferenz in der neuen Cafeteria:

K1024 IMAG0096

Ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Raum und die entsprechende Ausstattung geht an die Gemeinde Raubling!

weiterlesen ...