Michael-Ende-Schule Raubling

Schulleben GS

Unterrichtsgang mit dem Förster in den Wald

Nachdem im Heimat- und Sachunterricht gerade das Thema „Wald“ behandelt wurde, wanderten die Klassen 3a, 3b und 3c an drei Terminen im Oktober und November zusammen mit dem Förster Bernhard Egger zu einem nahegelegenen Waldstück in Arzerwies. Dort konnten die Kinder anhand von verschiedenen lustigen, aber auch kniffligen Spielen das bereits erlernte Wissen rund um den Wald in der „Praxis“ unter Beweis stellen und gleichzeitig jede Menge Neues und Interessantes über den Lebens- und Arbeitsraum Wald erfahren. Fleißig wurden Blätter, Nadeln und Früchte bestimmt, die Funktionen eines Waldes pantomimisch dargestellt und in einem Kooperationsspiel veranschaulicht, wie schwierig es ist, die unterschiedlichen Interessen im Wald sinnvoll unter einen Hut zu bringen. Wir hatten einen tollen und sehr lehrreichen Schultag voller Spaß und bedanken uns bei Herrn Egger ganz herzlich dafür!

Sandra Kling

weiterlesen ...

Vorlesetag im Schulhaus Kirchdorf

Seit 2004 gibt es alljährlich im November den bundesweiten Vorlesetag, um die Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung der Kinder herauszustellen. Die 3. und 4. Jahrgangsstufe im Schulhaus Kirchdorf lud dazu Gäste auch außerhalb der Schulfamilie ein, die sich sehr mit unserer Schule verbunden fühlen. Die Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe freuten sich auf Eltern als Vorleser. Das war ein Genuss für alle Kinder! Vielen Dank an alle Vorleser bei dieser Aktion!

weiterlesen ...

Besuch der 2c beim „Prechtl“

Am Freitag, den 6.10. machten wir uns auf den Weg zum Edeka „Prechtl“. Da unser derzeitiges Thema in Heimat- und Sachunterricht „Obst und Gemüse“ ist, durften wir uns dort in der Abteilung alles ansehen. Wir waren sehr überrascht, wie viele verschiedene Gemüse- und Obstsorten es gibt. Neu waren für uns die gelbe Zucchini, die gestreifte Aubergine, die Kaktusfeige, jede Menge Kartoffel- und Salatsorten sowie der Sellerie. Zum Abschluss durften wir noch zwei verschiedene Obstsorten kosten. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Zeit und dass wir noch so viel Neues entdecken konnten.

Die Klasse 2c und Frau Kürbis

weiterlesen ...

Einschulungsfeiern der ersten Klassen

Der erste Schultag ist sicherlich ein ganz besonderer Tag im Leben eines Kindes, aber auch seiner Eltern und seiner ganzen Familie. Heuer fanden die Einschulungsfeiern bei schönstem Wetter vor den Schulgebäuden in Redenfelden und Kirchdorf statt. Schulleiter Beham begrüßte neben den Kindern, den Angehörigen und den Lehrkräften auch die Vertreter der Geistlichkeit und wünschte den neuen ABC-Schützen alles erdenklich Gute und viel Freude in der Schule.

Ein großer Dank geht an alle, die zum Gelingen dieser Einschulungsfeiern beigetragen haben.

weiterlesen ...

Gelungenes Elternprojekt in der 1a

Kurz vor den Faschingsferien hatten Eltern, die vor allem für Schulanfänger sehr nützliche Professionen haben, ein Elternprojekt zum Thema: richtige Stifthaltung/ergonomisches Sitzen, Emotionen und Körperwahrnehmung durchgeführt.

Die Schüler arbeiteten in Gruppen jeweils an drei Stationen. Frau Bartl las das Pop-up Bilderbuch: „Das Farbenmonster“ vor und ließ die Kinder verschiedene Emotionen benennen und von persönlichen Erfahrungen und dem Umgang mit Gefühlen dazu erzählen. Anschließend durften Freude, Trauer, Angst, Wut, Gelassenheit mit dem Körper oder einem Gesichtsausdruck dargestellt werden.

Frau Dauner erklärte den Kindern die richtige Stifthaltung, ließ sie diese mehrmals nachahmen und überprüfte sie dann bei richtigen Schreibübungen. Es wurden auch Verbesserungsvorschläge gemacht, Tricks gezeigt oder auch Hilfsmaterialien vorgestellt. Anhand von Negativbeispielen ließ sie die Kinder erfahren, wie sich eine falsche Stifthaltung und Sitzweise auf die Schrift und auch auf den eigenen Körper auswirkt.

Zum Schluss ließ Frau Haas beide Gruppen gemeinsam in Partnerarbeit ihre Körperumrisse abzeichnen. Diese wurden durch Weiterarbeit in der Schule als auch zu Hause mit den individuellen Stärken und Schwächen ergänzt. Ebenso konnten die Schüler den eigenen Gefühlen, passend zum Vorlesebuch, Farben zuordnen und auf die entsprechende Körperstelle malen. Abschließend wurde sich noch zum „Körperteile-Rap“ bewegt und mitgesungen. Als Belohnung gab es eine Urkunde und einen für die korrekte Stifthaltung förderlichen Bleistift mit Mulden.

Insgesamt handelte es sich um ein sehr gelungenes, hilfreiches und auch spaßiges Projekt für die Schulanfänger der 1a aus Kirchdorf. Vielen Dank für die engagierte Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule!

weiterlesen ...

Vorlesetag an der MES

Seit 2004 gibt es alljährlich im November den Bundesweiten Vorlesetag, um für die Bedeutung des Vorlesens ein Zeichen zu setzen. Auch unsere Michael-Ende-Schule war dabei.

Die angehenden Lehrkräfte des Grundschulseminars an unserer Schule gestalteten für kleine Lesegruppen eine wunderschöne Vorlesezeit. In Kirchdorf wurden Eltern und auch externe Vorleser eingeladen, die den Kindern ihre Lieblingsbücher vorlasen. Selbst unser Schulleiter ließ es sich nicht nehmen, den Kindern vorzulesen. Es war ein Genuss für alle Kinder. Vielen Dank an alle Vorleser bei dieser Aktion!

Fotos: Vorleser Vorlesetag und Vorlese-Eltern in Kirchdorf

weiterlesen ...

Unser Kirchdorfer Schulhaus als Gemälde

Selbst noch sieben Jahre nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst lässt sich Frau Demmeler, unsere ehemalige Mittagsbetreuung in Kirchdorf, noch immer für unsere Schule einspannen: Sie bindet uns jedes Jahr den Adventskranz fürs Schulhaus.

In ihrer Freizeit malt sie seit ihrer Verabschiedung mit großer Leidenschaft. Nun hat sie unser Schulhaus in Kirchdorf verewigt und uns das gerahmte Kunstwerk als Geschenk überreicht. Vielen Dank! Das Bild wird einen Ehrenplatz finden.

Bild: Übergabe Gemälde

weiterlesen ...

Spielen macht Schule – Werkstatt Modelleisenbahn

Im Juni 2022 gab es die Möglichkeit unter dem Motto „Spielen macht Schule – Werkstatt Modelleisenbahn“ eine von deutschlandweit 60 Modelleisenbahnanlagen zu gewinnen.

An diesem Gewinnspiel habe ich im Namen der verlängerten Mittagsbetreuung an der Michael-Ende-Schule in Raubling teilgenommen.

Wir dürfen uns tatsächlich zu den glücklichen Gewinnern einer Modelleisenbahnanlage zählen. 3 Pakete sind schon angekommen. Diese enthalten neben einem Einkaufsgutschein schon Modellkleber, Häuser, Gärtnereien, Bäume, Blumen, kleine Menschen, Straßen, Autos, eine Schrankenanlage und sogar ein Ufo.

Bis die Modellbahnanlage steht, wird getüftelt, gebaut, gebastelt, konstruiert und die Kreativität und Ausdauer der Schüler*Innen gefördert. Eine Anlage mit eigenen Händen aufzubauen, macht den Modellbauern die Zusammenhänge anschaulich begreifbar und weckt so größeres Interessen an Technik als die trockene Theorie. Auch lernen sie auf diese Art Dinge wertzuschätzen.

Wir sind gespannt, was wir noch für unsere Anlage bekommen. Ganz bestimmt noch Schienen und Züge. Dann kann unser Projekt Modelleisenbahn in der Mitti starten. Wir freuen uns schon riesig und werden vom Fortschritt berichten.

Alexandra Seidel, das Team der Mittagsbetreuung und alle kleinen und großen Modellbauer*Innen

weiterlesen ...

Pit arbeitet wieder mit unseren Grundschülern

Wir haben lange darauf gewartet. Endlich kehrt die Normalität zurück! Pit Fürleger ist wieder in der Grundschule aktiv. So wurde innerhalb der letzten drei Wochen mit Holz gewerkelt, Beton gegossen, Feuer geschürt und gedrechselt. Es war einfach erfrischend, wie aktiv und lebendig Schulleben sein kann! Vielen Dank, Pit, dass du mit deiner praktischen Arbeit alle so mitreißen kannst!

Foto: Bei der Arbeit mit Beton - es wird gemischt, gerührt und gegossen.

weiterlesen ...