Michael-Ende-Schule Raubling

Lesung von ‚Jason Sante‘ an der MES

An drei Tagen war an der Michael-Ende-Schule, von der Jugendsozialarbeit organisiert, Edgar Schöberl alias ‚Jason Sante‘ zu Gast in der Bücherei. Jason Sante las für die 8., 9. und 10. Klassen aus seinem autobiografischen Doppelband „Alkohol ist ein Blender“ vor und nahm sich anschließend Zeit die vielfältigen und interessierten Fragen der SchülerInnen zu beantworten. Jason Sante war es hierbei besonders wichtig, den Alkohol nicht zu verteufeln, aber auch nichts zu beschönigen, was die Ausmaße und Folgen angeht, wenn der Alkoholkonsum über das Maß als Genussmittel hinausgeht. Ehrlich und authentisch ging er auf alle Fragen ohne Tabu ein.

Wir bedanken uns sehr bei Herrn Edgar Schöberl, dass er mit so viel Engagement und einem großen Herz für die Jugendlichen bei uns an der Schule war und uns an seiner persönlichen Lebensgeschichte teilhaben ließ.

weiterlesen ...

„Süße“ Schulstunden in der Bäckerei Bockmeier

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien besuchten wir, die Klasse 2c aus Redenfelden, mit Frau König und unserer Lehrerin Frau Kürbis, die Bäckerei Bockmeier. Dort durften wir unsere eigenen Plätzchen backen. Zuerst bekamen alle eine eigene Backschürze und einen Kopfschutz. Wie richtige Bäcker sahen wir aus. Ein ganz großer Teigklumpen wurde per Ausrollmaschine zu einem dünnen Ausstechteig ausgerollt. Mithilfe verschiedener Ausstechformen konnten wir unsere Plätzchen ausstechen und auf große Bleche legen. Zum Schluss kneteten wir Figuren und Fantasiegebilde. Jetzt nur noch mit Eigelb bestreichen und die bunten Streusel draufstreuen. Alle Bleche wurden anschließend in den riesigen Backofen geschoben. Nun kam die nächste Überraschung. Wir durften einen Kindercappuccino trinken! Nach der Brotzeit machten wir noch ein Foto und verabschiedeten uns von Herrn Bockmeier. Er brachte dann die abgekühlten Plätzchen in die Schule und jeder konnte eine Tüte mit nach Hause nehmen. Es waren wirklich „süße“ Schulstunden – vielen herzlichen Dank für die erlebnisreiche Zeit!

Klasse 2c und ihre Lehrerin aus Redenfelden

weiterlesen ...

VR-Bank unterstützt Erste-Hilfe-Kurs

 

Die Michael-Ende-Schule betrachtet die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in Erster Hilfe als eine sehr wichtige Aufgabe. Aus diesem Grund gibt es schon seit vielen Jahren einen Schulsanitätsdienst und immer wieder werden auch Kurse in Erster Hilfe angeboten. Eine ausführliche Schulung ist heuer für die achten Klassen vorgesehen, dieser Kurs gilt dann auch als Bestätigung für den Führerschein. Dankenswerterweise hatte sich die VR-Bank im Vorfeld bereiterklärt, diese Ausbildung finanziell zu unterstützen, um die Kosten für die Schüler zu senken.

Das Foto zeigt Martina Theil von der VR-Bank Raubling bei der Scheckübergabe an Schulleiter Beham.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Bank für die großzügige Unterstützung!

weiterlesen ...

Schüler sammeln für den Weihnachtstrucker

Auch heuer wieder organisierte die Schülermitverantwortung (SMV) in der Vorweihnachtszeit eine Sammlung für einen guten Zweck: Insgesamt kamen 21 Pakete zusammen, die den Johannitern für ihre „Weihnachtstrucker-Aktion“ übergeben wurden.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Schülerinnen und Schüler, die bei dieser Aktion mitgeholfen und gespendet haben!

weiterlesen ...

Schulchor verbreitete Weihnachtsstimmung

Der Schulchor der Michael-Ende-Schule, der im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“ ins Leben gerufen wurde, trat heuer in der Vorweihnachtszeit im Seniorenheim Raubling auf. Unter der professionellen Leitung von Frau Paletsou sangen sich die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen schnell in die Herzen der Senioren und machten ihnen dadurch eine ganz besondere Freude. Verstärkt wurden sie dabei noch von Vanessa Wimmer aus der 8c auf dem Klavier, die ebenfalls im Rahmen dieses Musikprojekts ihre Freude am Musizieren entdeckt hat.

Die MES bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden! Weitere Auftritte sind schon in Planung.

weiterlesen ...

2. Platz beim Fair-Play-Cup in Brannenburg erreicht

Am 27.11.2019 machte sich eine bunt gemischte Fußballmannschaft, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 3-6 auf den Weg zum Fair-Play-Cup nach Brannenburg. In der dortigen Realschulturnhalle wurde nach einer kurzen Begrüßung durch Brannenburger Bürgermeister der erste Gegner unseres Teams ausgelost: die Mittelschule Brannenburg. Nach zweimal neun Minuten stand es 5:0 für unser Team. Teilweise sehr schön herausgespielte Tore und eine konsequente aber immer faire Abwehrarbeit waren der Grundstock für diesen Sieg. Damit waren unsere Kicker für das Finale qualifiziert, das nach ordentlicher Leistung leider mit 1:3 gegen die Mittelschule aus Kiefersfelden verloren ging. In beiden Spielen gefiel  besonders das harmonische Zusammenspiel zwischen Grund- und Mittelschülern, die in gemischten Blöcken aufliefen!

Für die Michael-Ende-Mittelschule waren am Ball:
Luca, Szilard, Valentin Josef, Livi, Chiara, Marina K. und Marina W. aus der Grundschule und
Sebastian, Maurice, Felix, Enea, Pius und Fabian aus der Mittelschule.

Andreas Zintl

weiterlesen ...

Der Nikolaus war da!

Eine schöne Tradition ist an der Michael-Ende-Schule der Besuch des Nikolaus und seiner Helfer. In der Grundschule wird dies vom Elternbeirat organisiert, in der Mittelschule von der Schülermitverantwortung (SMV). Unser Foto zeigt den „Mittelschul-Nikolaus“ mit seinem Team.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren!

weiterlesen ...

Auch heuer wieder ein Drechselkurs in den siebten Klassen

Verfasst von Kevin Becker, Klassenleitung 7a:

„Für die 7. Klassen der MES Raubling fand am 07.11.2019 ein Drechselkurs statt.

Der Kursleiter, Herr Spreng, erklärte am Anfang die verschiedenen Hölzer mit denen man drechseln kann.

Nach einer kurzen Einweisung zum Thema Arbeitsschutz, durften wir Schüler an die Maschinen. Dort bekamen wir eine Schürze und eine Schutzbrille, um Verletzungen zu vermeiden.

Nach Einweisung an der Drechselbank durften wir Teststücke verarbeiten, um dann Salz- und Pfefferstreuer und Kerzenständer zu drechseln.

Für uns Schüler war es ein spannender, lehrreicher Vormittag. Es hat allen Spaß gemacht.“

(Verena B., 7a)

„In der Schule machten wir einen interessanten Drechselkurs. Anfangs holten wir das Material und die Maschinen zum Drechseln. Dann haben wir die Drechselmaschinen mit dem Kabel verbunden und angeschlossen. Daraufhin bekamen wir Anweisungen, wie wir am besten drechseln. Wir konnten am Anfang ein beliebiges Muster in das zylinderförmige Holz reindrechseln. Danach haben wir einen Salz- und Pfefferstreuer gemacht. Zuletzt drechselten wir einen Kerzenständer mit einem beliebigen Muster. Dann waren wir auch wieder fertig, trennten die Kabel von den Maschinen und trugen alles wieder zurück ins Auto.“

(Samuel K., 7bM)

„[…] Drechseln geht so: Man spannt ein Holz in die Drechselmaschine ein und dann nimmt man so etwas wie ein Schraubenzieher und hält es an das drehende Holz um eine Figur daraus zu machen. Ich empfehle es jedem weiter […].“

(Anian W., 7a)

„[…] Ich war beeindruckt, als ich die Drechselmaschine angemacht und das Werkzeug an das Holz gehalten habe, wie schnell das Holzstück kleiner wurde. […] wenn man dann etwas Kompliziertes und Schönes zu drechseln versucht, merkt man erst wie schwierig das ist und wie viel Kreativität man dafür braucht.“

(Leo H., 7bM)

„Mir hat der Drechselkurs sehr gefallen mit meinen Freunden […] miteinander vergleichen. Das war eine tolle Erfahrung, die man nicht immer machen kann […] eventuell würde ich das nochmal machen. […]“

(Oliver P., 7a)

„[…] Wir wollten in die Welt des Schreiners hineinversetzt werden. […] der Raum war voll mit Staub und mit Holzspänen. […]“

(Anes S., 7a)

„[…] da konnten wir unserer Kreativität freien Lauf lassen, […] es ist uns allen leicht gefallen, weil man keine Kraft aufwenden muss und wir gute Werkzeuge hatten. […]“

(Felix K., 7a)

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren