Michael-Ende-Schule Raubling

Englisch - mündliche Prüfung M10

Englisch mündliche Prüfung

Ablauf und Prüfungszeitraum:
Die Prüfung dauert insgesamt ca. 15 Minuten. Jeder Prüfungsteil dauert ca. 5 Minuten.

Den genauen Prüfungstag kann man zwei Wochen vor Prüfungsbeginn dem Aushang entnehmen.

a. Prüfungsteil 1: Topic based talk: Aus drei Blättern ziehst du ein Blatt (oder dir wird eines vorgelegt), auf welchem du die Unit-Nummer, deren Überschrift (z.B. Ireland) und einige Bilder als Hilfen zu dem Unit-Thema findest. Du musst über die Themen der Unit fünf Minuten frei sprechen können. Dazu ist es sinnvoll, die Inhalte der Unit im Überblick gut zu können und zu ein bis zwei kleinen Themen der Units (z.B. Bill Gates, Irish music, working abroad, etc.) ein detaillierteres Wissen zu haben.

So geht's am besten: Inhalte der Units gut können, einige besondere / themenspezifische Vokabeln wissen, auf richtigen Satzbau achten, flüssig und möglichst detailliert erzählen, eigene Meinung zum Thema haben und den Prüfer möglichst nicht zum Fragen kommen lassen. ;-)

Vorbereitungsmöglichkeiten: Die Übersichtsplakate zu den einzelnen Units in Themenbereiche strukturieren. Zuerst mit dem vor dir liegenden Plakat über die Unit laut sprechend in Englischer Sprache berichten. Dann schreibe dir einige Stichworte auf kleine Merkzettel und berichte mit deren Hilfe aber ohne das ganze Lernplakat von der Unit. Versuche nun bei den Übungsdurchgängen immer weniger auf den Stichwortzettel und zum Schluss ganz frei über das Unitthema zu erzählen.

b. Prüfungsteil 2: Picture based conversation: Du ziehst aus mehreren Blättern ein Blatt (oder es wird dir eines vorgelegt), auf dem zwei Bilder abgedruckt sind. Du musst ca. 3 Minuten zu diesen zwei Bildern frei sprechen. Danach werden noch Fragen zur Thematik der Bilder gestellt (z.B. Umweltverschmutzung, Beziehungen, Freizeit, etc.). Es geht um ein nettes Prüfungsgespräch. Niemand wird dich nach dem CO²-Gehalt der Luft in London 1958 fragen. ;-)

So geht's am besten: Wie auf dem Merkblatt zur picture based conversation beschrieben vorgehen. Wichtig: Phrasen verwenden (Im Vordergrund, auf der linken Seite, in my opinion, etc.), Präpositionen verwenden (über, unter, auf, neben, etc.). Sei immer wachsam, oft geben Prüfer unbeabsichtigt versteckte Tipps oder sogar Vokabeln preis!

Vorbereitungsmöglichkeiten: Üben lässt sich dieser Prüfungsteil sehr gut zu zweit. Nehmt euch am besten detailreiche Bilder z.B. aus einer Zeitung, einem Magazin oder dem Internet. Schreibt zusammen alle Begriffe heraus (z.B. www.dict.cc) die ihr benötigt um das Bild zu beschreiben. Dann dem anderen das Bild mit den zuvor gefundenen Vokabeln beschreiben.

c. Prüfungsteil 3: Interpreting: Du ziehst aus mehreren Blättern ein Blatt (oder es wird dir eines vorgelegt), auf dem das Thema eines Dialoges abgedruckt ist. Ein Dialogpartner ist der englischen Sprache nicht mächtig. Du musst nun den Dialog zwischen dem Erstprüfer und dem Zweitprüfer übersetzen, damit sich beide verstehen können.

So geht's am besten: Gut zuhören und inhaltlich genau übersetzen! Hast du etwas nicht verstanden, frage höflich nach, damit dir der Dialogpartner den Satz noch einmal sagt. Kennst du eine Vokabel nicht, umschreibe das Wort auf Englisch.