Michael-Ende-Schule Raubling

Pausenhof 1

Qualifizierender Abschluss - Projektprüfung


Die Projektprüfung ist ein Bestandteil in den Abschlussprüfungen für den Erwerb des qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule.


In der Projektprüfung werden Prüfungsinhalte aus dem Unterrichtsfach AWT (Arbeit/Wirtschaft/Technik) sowie aus dem gewählten berufsorientierenden Zweig (Technik, Wirtschaft oder Soziales) abgelegt. Die Projektprüfung kann durch kein anders Fach ersetzt werden. Die Projektprüfung wird normalerweise in einer Gruppe abgelegt. Dazu werden die Prüflinge in Kleingruppen eingeteilt, die ein von der Schule gestelltes Prüfungsthema gemeinsam bearbeiten. In Einzelfällen kann die prüfende Schule aber auch eine Einzelarbeit verlangen.

Die Projektprüfung ist keine Prüfung, die nur an einem Tag durchgeführt wird. Damit unterscheidet sie sich von den bisherigen Abschlussprüfungen im Bereich AWT und Fachpraxis.


Sie lässt sich dabei in drei Hauptphasen unterteilen:

1. Planungsphase (1.Tag)

Zu Beginn erhaltet ihr einen so genannten Leittext, der das Thema und alle zu erledigenden Aufgaben enthält. Dann sammelt ihr Informationen zum gestellten Thema, ihr verteilt die Aufgaben auf einzelne Gruppenmitglieder, erstellt einen Aufgaben- und Zeitplan und erledigt weitere Arbeitsschritte (Vorbereiten der Präsentation, Anlegen der Prüfungsmappe und einige andere Aufgaben). Diese Phase muss nicht vollständig in der Schule abgeleistet werden. 

2. Durchführungsphase (meist am 2.Tag)

In dieser Phase findet in der Schule zu festgesetzten Zeiten die Herstellung eurer Produkte statt. Die verschiedenen Praxisfächer haben unterschiedliche Arbeitszeiten: Technik 240 Minuten, Soziales 150 Minuten und Wirtschaft 120 Minuten.

3.a) Vorbereitung der Präsentation (meist am 3.Tag)

3.b) Präsentation (am 4. oder 5.Tag)

Im Anschluss an die Herstellung eures Produkts findet eine Gruppenpräsentation eurer Ergebnisse vor der Prüfungskommission statt. Während der Präsentation habt ihr die Gelegenheit, euch zum Ablauf der gesamten Projektarbeit zu äußern und müsst Fragen der Prüfer beantworten. Die Präsentation wird in der Gruppe durchgeführt, euer Sprechanteil soll dabei ca. 5 Minuten betragen. In der Durchführungs- und Präsentationsphase werdet ihr von Prüfern immer wieder beobachtet und bewertet. Wichtig: Die Prüfer nehmen dabei nicht nur die Endergebnisse in Augenschein, sondern beobachten und bewerten auch den Werdegang der Projektarbeit.


Vorzulegende Ergebnisse jedes einzelnen Schülers bei der Projektprüfung:

Die Projektprüfung wird im Regelfall in einer Gruppe abgelegt. Die beiden Prüfer werden dich aber gemäß deiner eigenen erbrachten Leistung während des Projektablaufs beurteilen. Im Wesentlichen sind es drei Bereiche, die die Grundlage für deine Gesamtbewertung am Ende der Projektarbeit darstellen:

  • Einzelleistung in der Durchführungsphase
  • Mitwirkung an der Abschlusspräsentation
  • Eigene Projektprüfungsmappe

Weitere Informationen erteilen die Lehrer der Abschlussklassen auf Nachfrage.


 

(gez. M. Beham, Schulleiter)