Michael-Ende-Schule Raubling

header-mes-garten

14 Mai 2018

Zeitung in der Schule – nächste Generation

He, mach dich nicht so breit!“ –  auch die Technik, eine Tageszeitung umzublättern, ohne den ebenfalls Zeitung lesenden Tischnachbarn vom Platz zu schubsen, muss gelernt werden.

Dazu bot das Projekt „Zeitung in der Schule“, an dem die Klassen 7a und 7bM vom 19. Februar bis zum 18. Mai teilnahmen, alle Möglichkeiten. Für diesen Zeitraum bekamen beide Klassen täglich das OVB geliefert und beschäftigten sich – nicht nur im Deutschunterricht – mit der täglichen Lektüre unserer Heimatzeitung.

Schon nach einigen Tagen  beherrschten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7bM die elegante Technik des ungefährlichen Zeitungslesens und stürzten sich morgens mehr oder weniger enthusiastisch auf das Oberbayerische Volksblatt. Denn abgesehen vom immer interessanten Sportteil, mussten auch Artikel über die Tagespolitik oder wichtige lokale Nachrichten gelesen und – oft gar nicht so einfach – verstanden werden. Bald hatten alle ein Gefühl dafür entwickelt, wie Berichte oder Interviews aufgebaut sind, so dass die Klassen nun bereit waren, selbst als Reporter für das OVB aktiv zu werden.

Die Klasse 7a recherchierte über das Jugendamt in Rosenheim und interviewte vor Ort Herrn Fischer, den Leiter des Jugendamtes. Die Klasse 7bM machte sich auf den Weg, das Rosenheimer Amtsgericht zu erkunden und durfte dazu einen Richter befragen. Eifrig wurden die Berichte geschrieben, überarbeitet und wieder überarbeitet – und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Ein tägliches Zeitungsquiz mit kleinen Preisen motivierte die Schüler noch zusätzlich und bei der Arbeit mit einem Zeitungsportfolio konnten jede Schülerin und jeder Schüler ihr Zeitungswissen ganz individuell vertiefen – und die Technik des Umblätterns auf kleinstem Raum beherrscht in den Klassen 7a und 7bM nun jeder!

Corinna Caspi

Zurück Nach oben