Michael-Ende-Schule Raubling

header-mes-garten

Sechs Einheiten lang begleitete die Sozialpädagogin Sabine Konrad an der Grundschule Kirchdorf die SchülerInnen der 4. Klasse, um mit ihnen einen positiven Umgang mit Gefühlen und Konflikten zu erarbeiten. Ziele hierbei waren, das Erkennen und Äußern eigener Gefühle sowie das „Einfühlen können“ in den Anderen.  Auch ein respektvoller Umgang miteinander konnte durch ein Stärken der Selbst- und Fremdwahrnehmung gefördert werden. Erweiterte Ziele waren die Förderung des „Wir-Gefühls“, des Klassenzusammenhalts und das Vermittlen von Handlungsstrategien und positiver Kommunikation in schwierigen Situationen. Durch Gruppenarbeiten und gezielte Kooperationsspiele wurden die Konzentrationsfähigkeit und die Zusammenarbeit – „Zusammenhalten und gemeinsam etwas Schaffen“ - gefördert. Die Kinder waren voll bei der Sache und arbeiteten gut mit, und natürlich kam der Spaß bei der Umsetzung auch nicht zu kurz.

Spiel 4

Am Dienstag, den 02.04. fuhr die Modelleisenbahngruppe unter der Leitung von Sepp Sommer in Begleitung der Jugendsozialarbeiterin Sabine Konrad gemeinsam mit interessierten SchülerInnen aus der Offenen Ganztagesschule nach Anger bei Bad Reichenhall zum Porschemuseum. Die Kinder waren begeistert und es wurde für jeden Geschmack etwas angeboten. Über die riesengroße Modellbahnanlage, welche mit einer Tag- und Nacht- sowie Gewittersimulation gekoppelt war, gab es auch Blech- und Modellspielzeug von Anno dazumal, sowie die Retro-Rennwägen vom Namensgeber des Museums - Porsche - und dessen aktuelle Modelle zum Bestaunen. Besonders gut kam bei den Kids der neue Hybridporsche Panamera für 100.553 € an und wurde der Star auf den Fotoshootings in allen Varianten. Auch die Außenanlage war nicht zu verachten, so konnten alle SchülerInnen nochmal eine Runde mit dem Bummelzug fahren plus eine Gratisfahrt von Herrn Sommer spendiert. Müde und zufrieden ging es dann wieder heimwärts nach Raubling, allerdings nicht ohne einen kurzen Zwischenstopp bei Mc Donalds auf ein Eis ;-D

Wir danken der Gemeinde Raubling und dem TUS für das Leihen ihrer Busse zum Transport der Kinder.

Verfasserin: Sabine Konrad (JaS)

Der Grundschulfasching an der Michael-Ende-Schule war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit großer Freude tanzten, sangen und spielten die Kinder aus den ersten und zweiten Klassen und deren Eltern zu angesagten Stimmungs- und Kinderliedern. Aber auch die Tutoren aus den 8. bis 10. Klassen der Mittelschule, von denen diese Veranstaltung unter der Leitung von Tanja Bierschneider organisiert worden war, hatten sichtlich einen riesigen Spaß. Highlights waren drei Auftritte des Ballettforums Rosenheim, der Dancelicious und LMTS sowie der Kindergarde Kolbermoor.

Ein herzlicher Dank für diese gelungene Veranstaltung geht an die Tutoren der MES, an den Schulsanitätsdienst, der vom ehemaligen Konrektor Wolfgang Herrmann unterstützt wurde und an Caroline Kunst für die Unterstützung beim Getränkeverkauf!

MES erhält modern und vielseitig eingerichtete Mensa, Cafeteria und Mehrzweckraum

K1024 IMAG0094

Nachdem die letzten Bauarbeiten bereits im Dezember abgeschlossen wurden und die Innenausstattung jetzt komplett ist, verfügt die Michael-Ende-Schule nun im Erdgeschoss ihres Hauptgebäudes über einen hellen, multifunktionalen Raum, der in erster Line als Cafeteria und Warteraum konzipiert ist und während des gesamten Schultages den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung steht. Während der Mittagspause wird er dank der eingebauten Anlieferungs- und Ausgabeküche als Mensa für die Offene Ganztagsschule (OGTS) genutzt. Zusätzlich wurde der Raum aber auch noch mit einem so genannten Escreen, einer interaktiven Tafel der neuesten Generation, ausgestattet.

K1024 IMAG0092

Durch die mobilen Trennwände lässt sich die Cafeteria in Minutenschnelle in ein Klassenzimmer oder einen Gruppenraum verwandeln und steht ab sofort Lehrkräften zur Verfügung, die dieses neue Medium mit ihrer Klasse testen und in ihren Unterricht einbauen möchten. Auch für kleinere Veranstaltungen am Abend, z.B. Elternabende oder Vorträge, kann dieser Raum nun optimal genutzt werden.

Das nachfolgende Foto zeigt das Lehrerkollegium der MES bei ihrer ersten Konferenz in der neuen Cafeteria:

K1024 IMAG0096

Ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Raum und die entsprechende Ausstattung geht an die Gemeinde Raubling!

An der MES fand die diesjährige Schülervollversammlung aller Mittelschüler statt. Aufgelockert durch Gesangseinlagen der Schulband, stellten die Schülermitverantwortung (SMV), die Vertrauenslehrer Herr Zintl und Frau Paula und einzelne Klassen verschiedene Themen und Projekte vor, darunter auch das Jahresthema in der Oberstufe, das heuer „Zivilcourage“ lautet.

K1024 IMAG0084

Zum Schluss durfte der Schulleiter noch Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworten, bevor die Schulband mit einem fetzigen Stück die Veranstaltung beendete.

K1024 IMAG0079

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die beim Planen und Organisieren der heurigen Vollversammlung mitgeholfen haben!

Auch in diesem Schuljahr 2018/19 wurde wieder eine Streitschlichterausbildung für interessierte Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe angeboten. In Kooperation mit der Mittelschulen Bad Feilnbach Kiefersfelden wurden insgesamt 28 Jugendliche zu Streitschlichtern ausgebildet.

Steitschlichter 1

An zwei Vormittagen bekamen die Schülerinnen und Schüler einen theoretischen Input zum Thema Kommunikation. Dabei erfuhren sie etwas über das so genannte „Ohrenmodell“, was es mit der „Giraffen- und Wolfssprache“ auf sich hat und beschäftigten sich mit den verschiedenen Phasen einer Streitschlichtung. In einem zweiten praktischen Teil konnten die neuen StreitschlichterInnen das erlernte theoretische Grundlagenwissen in kleinen Rollenspielen einüben. So ist es nun möglich, dass unsere insgesamt zehn StreitschlichterInnen die Woche über in Zweierteams auf dem Pausenhof der Michael-Ende-Schule tätig sein können.

Wir bedanken uns bei unseren neuen Streitschlichtern Alexandra Berr, Lucas Pfob, Marlene Egerndorfer, Marc Weiß und Kevin Hein aus der 7a sowie Magdalena Lottes, Maximilian Scherlin, Sophie Schneider, Thomas Köck und Napsugár Simon aus der 7b für ihr tolles ehrenamtliches Engagement!

Frau Ursula Mohr, Grundschullehrkraft im Schulhaus Redenfelden und Klassenleiterin der 2b, erhielt aus den Händen des neuen für das Inntal zuständigen Schulrats Markus Kinzelmann für ihr langjähriges erfolgreiches pädagogisches Wirken eine Urkunde überreicht.

Wir gratulieren herzlich!

Eine tolles Erlebnis hatten die 30 Schülerinnen und Schüler der oberen Mittelschulklassen, die trotz Eis und Schnee mit dem Zug nach München fuhren, um im Rahmen der „Echtzeit“-Konzerte ein moderiertes Konzert des BR-Symphonieorchesters sehen und zu hören. Auf dem Programm stand dieses Mal die 6. Symphonie („Pastorale“) von Ludwig van Beethoven unter der Leitung des Gastdirigenten Daniel Harding. Die Schüler zeigten sich anschließend schwer beeindruckt von der Qualität und Professionalität der dargebotenen Musik und meinten, dass es schon etwas ganz Besonderes ist, Profimusiker so hautnah bei ihrer „Arbeit“ zu erleben. Da die Konzertfahrt so gut ankam, planen wir bereits im kommenden Schuljahr eine neue.

K1024 IMAG5146

Spendenaktion, Chorauftritte, Adventsandachten, Weihnachtsfeiern, Besinnungstage und Weihnachtsgottesdienst an der Michael-Ende-Schule

Mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktionen bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler der MES heuer wieder auf die Weihnachtszeit vor und dachten dabei auch und vor allem an Mitmenschen, denen es nicht so gut geht und die der Hilfe bedürfen. So wurde auch heuer wieder eine Spendenaktion zugunsten der Tafel Raubling durchgeführt, außerdem gab es wie jedes Jahr Adventsandachten, einen Weihnachtsgottesdienst und die Besinnungstage der neunten Klassen im Aktionszentrum Benediktbeuern. Neu war heuer, dass die Schulband eine Adventsandacht musikalisch umrahmte und die Chor-AG unter der Leitung von Julia Jacobs im Rahmen des Projekts „Musik für Schüler“ in zwei Raublinger Seniorenheimen auftrat.

K1024 20181218 114357

Unter dem Motto „Hirtenstab und Schlagstock“ stand die erste Adventandacht, die am Nikolaustag im Hauptgebäude der Michael-Ende-Schule stattfand. Damit wurde ganz bewusst auf Hass, Gewalt und Ausgrenzung in unserer Gesellschaft hingewiesen und auf die Notwendigkeit, sich gegen solche Tendenzen zu stellen, zusammenzuhalten und dem Mitmenschen die Hand zu reichen.