Michael-Ende-Schule Raubling

header-mes-garten

Mit einem abwechslungsreichen Informationsabend präsentierte sich die Mittelschule den zahlreich erschienenen interessierten Schülern und Eltern.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter und einem Grußwort durch den Elternbeirat stellten Schülervertreter die SMV und das Tutorensystem vor, bevor Frau Baumüller als Beratungslehrerin genauer auf die Mittelschule und den M-Zug einging. Für die anwesenden Schüler fand daraufhin eine Schulhausführung statt, die von älteren Schülern organisiert und durchgeführt wurde. Mit einer Podiumsdiskussion, bei der ehemalige und aktive Mittelschüler unter der Leitung von Konrektor Mayr die Vorzüge „ihrer“ Michael-Ende-Schule vorstellten, ging die Veranstaltung zu Ende.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden, besonders bei den Schülerinnen und Schülern, für ihre Mithilfe und Unterstützung bei dieser Veranstaltung!

Über eine großzügige finanzielle Unterstützung durch die VR-Bank Raubling konnte sich die Klasse 8a freuen, denn dadurch konnte in diesem Klassenzimmer eine schon sehnlichst erwartete Beamer-Deckenmontage realisiert werden. Außerdem wurde eine Dokumentenkamera angeschafft, mit deren Hilfe Vorlagen aller Art an die Wand projiziert werden können. Als Dankeschön hat die Klasse jetzt damit begonnen, im Technik- und Kunstunterricht einen neuen Kinderschalter für den Weltspartag zusammenzubauen und künstlerisch zu gestalten.

Das Foto zeigt den Geschäftsführer der VR-Bank Raubling, Stefan Eckstaller, zusammen mit der Klassenleiterin Susanne März und zwei Schülern bei der Übergabe der Dokumentenkamera.

Während der Adventszeit finden an unserer Schule traditionell die verschiedensten Feiern und Andachten statt – und zwar in allen drei Schulhäusern. Am letzten Schultag vor den Ferien finden dann Weihnachtsgottesdienste der Grund- und Mittelschule in der Kirche und eine weihnachtliche Andacht im Schulhaus Kirchdorf statt.

Das Foto entstand bei einer Morgenfeier im Treppenhaus der Schule Redenfelden.

Wir wünschen frohe Weihnachten, erholsame Ferien und ein gutes neues Jahr!

MES sammelte wieder für die Raublinger Tafel und unterstützte weitere gemeinnützige Organisationen

Auch heuer wieder wurden an der Michael-Ende-Schule in der Vorweihnachtszeit Sachspenden für die Raublinger Tafel gesammelt.

Das Rote Kreuz Raubling bedankte sich mit folgenden Worten bei der Schule: Ein herzliches Dankeschön schickt die Raublinger Tafel an die Schüler, deren Eltern und Lehrern (…). Schon seit 2012 unterstützen Sie tatkräftig mit ihren Sammlungen von haltbaren Lebensmitteln bedürftige Mitmenschen. So fand auch dieses Jahr wieder eine erfolgreiche Spendenaktion durch die Initiative von Frau Thumbeck statt. Das Rote Kreuz bedankt und freut sich gemeinsam mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Tafel, sowie im Namen der Kunden, über diese schöne Tradition.

Außerdem unterstützte die Schule heuer die folgenden Organisationen finanziell:

DRK-Soforthilfe, love-learn-live e.V. (in Indien tätig), das Projekt Wiphala in Bolivien und die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München

Die Schulfamilie wünscht frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen, die auch jenen helfen, denen es nicht so gut geht!

Adventskranz

So viele Grünzweige! Vielen Dank, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung mit Zweigen und Kerzen für unsere Adventskränze im Schulhaus Kirchdorf. Gemeinsam mit unserer ehemaligen Mittagsbetreuung, Frau Demmeler, und unserem guten Hausgeist, Frau Pichler, banden Kinder einen wunderschönen Adventskranz, der nun das Kirchdorfer Schulhaus schmückt. Gleichzeitig wurden auch Kränze für die Klassenzimmer gebunden oder von den Eltern besorgt.

Theaterfahrt

Der alljährliche Besuch des Münchner Theaters für Kinder als Teil der vorweihnachtlichen Aktionen unserer Grundschule brachte erst einmal eine Überraschung: Wegen Erkrankung der Hauptdarstellerin des erwarteten Musicals „Pinocchio“ wurde für unsere Schule kurzfristig „Der fliegende Teppich“ vorgeführt: ein mitreißendes und spannendes Stück über die Reise eines Prinzen auf der Suche nach seiner entführten Braut.

Basteln mit den Tutoren

Auch unsere Tutoren engagieren sich regelmäßig in der Adventszeit in „ihren“ Klassen mit Bastel- und Spielangeboten. Vielen Dank für euren Einsatz, liebe Tutoren!

Foto: Ein Adventskalender für die Klasse 3a

Adventsfeiern

Jeden Montag versammeln sich die Kinder der Schulhäuser zu kleinen adventlichen Feiern, die abwechselnd von einzelnen Klassen gestaltet werden.

Der Nikolaus war hier

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus alle 13 Grundschulklassen der Michael-Ende-Schule. Gedichte und Lieder wurden mit vor Freude und Aufregung großen Augen vorgetragen. „Was hat der Nikolaus uns wohl zu sagen?“, fragte sich so manches Kind. Mit Mandarinen, Schokolebkuchen und kleinen Geschenken verabschiedete sich der heilige Mann.

Spendenaktion für die Tafel Raubling

Eine besinnliche Zeit, Zeit für einander, Zeit für Geschichten, Zeit für Freude, aber auch Zeit für die Mitmenschen, denen es nicht so gut wie anderen geht, das soll die Wochen vor Weihnachten prägen. Deshalb sammeln unsere Schülerinnen und Schüler für die Raublinger Tafel.

„Bis Weihnachten ist es nicht mehr weit“ heißt es in einem Kinderlied. Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit wird durch die eifrige Zusammenarbeit in der Gemeinschaft unserer Schulfamilie die Zeit des Wartens verkürzt.

Ein frohes Fest allen, die zu unserer Schulfamilie gehören!

Im Rahmen des Projekts „Praxis an Mittelschulen“, das heuer wieder von der Jugendsozialarbeit organisiert wurde, bauten Schülerinnen und Schüler der achten Klassen ein Gerätehäuschen für den Pausenhof. Unter der fachkundigen Anleitung des Spielplatzbauers Dierk Mehrtens waren die Jugendlichen mit großem Eifer bei der Sache und führten nacheinander Pflaster-, Holzbau- und Malerarbeiten aus. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen – in dem Schuppen werden künftig unter anderem die schuleigenen übergroßen Schachfiguren für den Pausenhof wetterfest eingelagert.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Jugendsozialarbeit und vor allem an die fleißigen Handwerkerinnen und Handwerker aus den achten Klassen!

Im Rahmen des schuleigenen Präventionskonzepts für die fünften und sechsten Klassen kam heuer die Theatergruppe „Trampelmuse“ aus München an die Michael-Ende-Schule und führte das Stück „Herz Dame - Schwarzer Peter - Full House“ auf. Schulrätin Veronika Käferle begrüßte die Darsteller und Josef Steidl von der Sparkassenstiftung Zukunft, durch die dieses Projekt zur Gewaltprävention unterstützt wurde. Im Stück wurde dann den Kindern eindrucksvoll vor Augen geführt, wo Gewalt im Alltag anfängt, wie sie eskaliert und was man dagegen tun kann. In einem Workshop wurde anschließend das so wichtige Thema Zivilcourage aufgegriffen und mit den Schülern erarbeitet.

Nach dem dritten Konzert, das wieder an der MES Raubling stattfand, und bei dem alle Schüler der 5. und 6.Jahrgangsstufe der Schulen Neubeuern und Raubling als Zuhörer erschienen waren, geht das Musikprojekt in die nächste Runde: In der Woche nach den Allerheiligenferien werden die Klassenleiter die Interessen der Schülerinnen und Schüler abfragen – und dem entsprechend wird anschließend kostenloser Schnupperunterricht stattfinden. Angeboten werden auf alle Fälle die Instrumente Gitarre und Klavier, aber auch für Blasinstrumente wird je nach Möglichkeit Schnupperunterricht organisert.

Foto: Thomas Schütz (Bariton), Georg Roters (Klavier), im Hintergrund der musikalische Leiter des Projekts, Johannes Erkes

Die Schulküche der Michael-Ende-Schule wurde zu Beginn dieses Schuljahres mit einer neuen Dokumentenkamera ausgestattet. Lehrer wie Schüler freuen sich sehr über diese medientechnische Aufrüstung, die einen zeitgemäßen Unterricht im Fach Soziales sicherstellt.

Möglich gemacht hat dies eine großzügige Spende der Firma Prechtl. Das Foto zeigt Monika Prechtl bei der Übergabe der Kamera an Schulleiter Markus Beham.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Prechtl für die geleistete Unterstützung!

Projekt „Musik für Schüler“ geht an den Mittelschulen in Neubeuern und Raubling in die nächste Runde

Bereits seit 2014 beteiligen sich die Hohenau-Schule Neubeuern und die Michael-Ende-Schule Raubling am Projekt „Musik für Schüler“: Als so genannte „Musikzentren“ erhalten die beiden Mittelschulen schwerpunktmäßig in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe eine ganz besondere musikalische Förderung. Mittlerweile sind bayernweit an zehn Schulstandorten solche „Musikzentren“ entstanden, in denen interessierte Jugendliche nachhaltig musikalisch gefördert werden. Aktuell wird die Initiative dank der Förderung durch die UBS Optimus Foundation, Deutschland sogar über die Grenzen Bayerns hinweg ausgeweitet.