Michael-Ende-Schule Raubling

  • header-mes-garten
  • MES Haupthaus 1
  • Schulhaus Redenfelden 1
  • slider-mes-kirchdorf
  • Michael - Ende - Schule Haupthaus
  • Schulhaus Redenfelden
  • Schulhaus Kirchdorf

header-mes-garten

Michael-Ende-Schule 2014/15


Hier erfahren Sie, was im Schuljahr 2014/2015 an Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde.

Wenn die Großen mit den Kleinen…

Lese- und Sozialkompetenz bilden das Fundament des Leitbildes der Michael-Ende-Schule. In diesem Sinne trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3b und 9cM im Rahmen des Schulprojektes „Eine fantastische Woche mit Michael Ende“ und lasen miteinander „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Am ersten gemeinsamen Tag wurden zunächst die Leseteams ausgelost. Als Start in das Projekt hatten sich die Kleinen eine Woche zuvor bereits ausführlich über Michael Ende informiert. Sie bewältigten viele Fragen zur Wanderausstellung über den Namensgeber ihrer Schule, eine Leihgabe der Internationalen Jugendbibliothek, und erhielten dafür zum Schluss eine „Michael-Ende-Experten-Urkunde“. Dieses Expertenwissen konnten sie somit gleich zu Beginn an ihren zugelosten „großen“ Lesepartner weitergeben. Gemeinsam mit dem Lesepartner ging es dann in den Ruhepausenhof oder in die Bücherei, wo man einander laut vorlas. Den Abschluss dieser intensiven und gewinnbringenden Lesewoche bildete ein „Schulkino“ im Klassenzimmer der 3b: „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ inszeniert von der „Augsburger Puppenkiste“.

 

Das sagten die Schülerinnen und Schüler zu ihrem Projekt:

„Ich fand es toll, dass ich gleichzeitig ein neues Buch und neue Leute kennenlerne und dabei das Vorlesen übe.“

„Es hat es sehr gut gefallen, dass wir die Wanderausstellung herzeigen durften!“

„Das Buch war sehr spannend!“

„Mir hat es mit den Großen sehr viel Spaß gemacht!“

„Es ist schön mit anderen Kinder zu lesen.“

„In der Natur zu lesen war eine super Abwechslung!“

               „Ich find es gut, wenn wir mit den Großen etwas machen und sie mit uns.“

„Das Malen zum Buch fand ich am besten.“

„Das laute Vorlesen war ein bisschen schwer für mich, aber ich habe es geschafft!“

„Ich bin stolz, dass ich mich getraut habe, den Großen laut vorzulesen.“

„Mir hat es gut gefallen, mit einer anderen Jahrgangsstufe zusammen zu sein.“

„Ich bin froh, dass wir mal so lange laut vorlesen durften.“

„Ich kann flüssiger lesen als vorher!“

„Das Losen war sehr gerecht und ich glaube jeder hatte einen guten Lesepartner.“

„Mein Partner und ich sind immer an die frische Luft gegangen, weil man sich dort besser konzentrieren kann.“

„Meine Lesepartnerin war sehr nett!“

„Ich konnte zwar schon laut lesen, aber jetzt kann ich es noch besser.“

„Lautes Lesen fördert die Konzentration.“

„Es macht Spaß, wenn mir andere zuhören.“

„Fehler werden gleich korrigiert!“

„Ich achte jetzt mehr darauf, keine Fehler zu machen.“

„Bei schweren Wörtern hat mir mein Lesepartner immer geholfen.“

„Ich habe mehr Lust zum Lesen bekommen!“

weiterlesen ...

Buntes Programm beim MES-Schulfest

Auch wenn es der Wettergott wieder einmal nicht ganz gut gemeint hatte, wurde den zahlreichen Besuchern des Schulfests viel geboten: Die einzelnen Klassen hatten an ihren „Stationen“ ein buntes Programm zusammengestellt. Auf der Bühne in der Aula zeigten die verschiedenen Musikgruppen der MES, was alles in ihnen steckt. Ein herzlicher Dank geht an den Elternbeirat für die hervorragende Bewirtung (Grillen trotz Regenwetter!), an die engagierten Lehrkräfte und die Schülerinnen und Schüler, die maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

weiterlesen ...

Buntes Programm bei Brauchtumstag der MES

Mit einem bunten und vielfältigen Programm führte die Michael-Ende-Schule heuer wieder ihren Brauchtumstag durch: Viele Schülerinnen und Schüler waren in ihrer schönen bayerischen Tracht erschienen und schauten sich die verschiedensten Darbietungen an, die von Volksmusik bis Rock, vom Trommelsolo bis zum Goaßlschnalzen, vom "Cup-Song" bis zu "Macarena" reichten.

Mit dabei war heuer auch eine Abordnung der Gebirgsschützenkompanie Raubling, die ihren Verein den interessierten Kindern und Jugendlichen genauer vorstellte und mit einer kleinen Ausstellung einen kurzen Abriss über Geschichte und Tätigkeiten der Gebirgsschützen gab.

Mit dem Brauchtumstag hatte die MES auch gleichzeitig am Aktionstag Musik, der von der Landeskoordinierungsstelle Musik zum dritten Mal bayernweit ausgeschrieben wurde, teilgenommen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen teilnehmenden Gruppen der MES für ihr abwechslungsreiches Konzertprogramm!

Ebenso bedanken wir uns bei der Bäckerei Schmid für die Brezenspende!

weiterlesen ...

Brauchtumstag und Tag der Musik am 3.7.

Auch heuer wieder beteiligt sich die Michael-Ende-Schule am Aktionstag Musik, der von der Landeskoordinierungsstelle Musik zum dritten Mal bayernweit durchgeführt wird. Gleichzeitig findet an diesem Tag auch der Brauchtumstag statt, an dem jede Schülerin und jeder Schüler, der zur Veranstaltung in Tracht erscheint, eine Breze - gespendet von der Bäckerei Schmid - erhält.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 3. Juli um 10 Uhr im Pausenhof der Michael-Ende-Schule (Hauptgebäude) und wird bis etwa 11:30 Uhr dauern. Geplant sind verschiedene musikalische Auftritte, darunter die Bläsergruppe, die Schulband, verschiedene Einzelinterpreten und dieses Mal auch eine Abordnung der Gebirgsschützenkompanie Raubling mit deren Trommlerzug. Bei schlechtem Wetter wird in die Aula des Hauptgebäudes ausgewichen. Die Bevölkerung ist herzlich willkommen!

gez. M. Beham, Schulleiter

weiterlesen ...

Erster in der Klasse C - Preisübergabe für Sportabzeichen

K800 P1020708

 

 

 

Unsere Schule nahm auch im vergangenen Schuljahr wiederum erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb des BLSV teil. Als Preis für einen hervorragenden ersten Platz in der Klasse C wurde uns jetzt ein Scheck überreicht, dessen Betrag sofort für neue Sportgeräte verwendet wird.

 

 

Das Bild zeigt Herrn Eimannsberger vom BLSV und unsere Sekretärin, Frau Stöger, die für unsere Schule die Organisation des Sportabzeichens leitet, bei der Scheckübergabe.

 

 

weiterlesen ...

Praktikum in der Jugendsozialarbeit

Seit kurzem gibt es an der Michael-Ende-Schule in Raubling zwei Praktikantinnen, die sich gerne vorstellen wollen. Eva, 17 Jahre alt, absolviert ihr Sozialpraktikum ausgehend von der FOS bis zum Schuljahresende. Sunita, 19 Jahre alt und Altabiturientin, bereitet sich mit ihrem sechswöchigen Praktikum auf den Studiengang „Soziale Arbeit“ vor.

K800 Praktikantinnen JAS

Sie begleitendie Jugendsozialarbeiterinnen Anna Klein und Sabine Konrad und erhalten somit

weiterlesen ...