Michael-Ende-Schule Raubling

Grundschule 2018/19


Hier erfahren Sie, was im Schuljahr 2018/19 in den Grundschulklassen der Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde.

Brezen backen in der Bäckerei Bockmeier – ein gelungener Wandertag der Klasse 1b

Dieses Mal hatte die Klasse 1b am Wandertag ein besonderes Ziel: die Bäckerei Bockmeier in Raubling. Trotz zweifelhaften Wetters kamen die kleinen Wanderer aus Redenfelden nach einem kurzen Fußmarsch trocken in der Bäckerei Bockmeier an. Simone und Stefan Bockmeier begrüßten die Kinder und begleitenden Lehrer herzlich. Danach wurde sofort mit der Arbeit begonnen: Hände waschen, Schürzen anlegen, Bäckermützen aufsetzen, eine kurze Einführung ins Brezen drehen und los ging es. Mit viel Freude formten die Kinder aus dem vorbereiteten Teig große und kleine Brezen, aber auch Herzen, Schnecken und allerhand andere Fantasiegebilde. Im Anschluss kamen die Backwerke sofort in den Ofen, damit sie bis zum Ende des Wandertages auch wirklich fertig waren.

Nach getaner Arbeit erhielten die kleinen Bäckerinnen und Bäcker erst einmal eine Stärkung: eine Capri-Sonne, einen Kinder-Cappuccino und ein großes Quarkbällchen stopften das Loch im Magen. Nun waren alle bereit für den zweiten Teil des Besuches. Was ist denn in so einem Brezen-Teig eigentlich alles drin? Zutaten wurden aufgezählt, in kleinen Mengen dargeboten und von Manchen sogar probiert. Überglücklich und zufrieden machten sich schließlich alle auf den Rückweg zur Schule. Kurz vor Unterrichtsende bekam die Klasse 1b dann noch ein private Lieferung Brezen in den Pausenhof der Schule. An diesem Tag ging jedes Kind mit zwei gefüllten Bäckertüten nach Hause. Guten Appetit!

Vielen herzlichen Dank der Bäckerei Bockmeier, die unseren Wandertag so abwechslungsreich gestaltet hat. Wir kommen gerne wieder!

weiterlesen ...

Sozialkompetenztraining der vierten Klassen

Sechs Einheiten lang begleitete die Sozialpädagogin Sabine Konrad an der Grundschule Kirchdorf die SchülerInnen der 4. Klasse, um mit ihnen einen positiven Umgang mit Gefühlen und Konflikten zu erarbeiten. Ziele hierbei waren, das Erkennen und Äußern eigener Gefühle sowie das „Einfühlen können“ in den Anderen.  Auch ein respektvoller Umgang miteinander konnte durch ein Stärken der Selbst- und Fremdwahrnehmung gefördert werden. Erweiterte Ziele waren die Förderung des „Wir-Gefühls“, des Klassenzusammenhalts und das Vermittlen von Handlungsstrategien und positiver Kommunikation in schwierigen Situationen. Durch Gruppenarbeiten und gezielte Kooperationsspiele wurden die Konzentrationsfähigkeit und die Zusammenarbeit – „Zusammenhalten und gemeinsam etwas Schaffen“ - gefördert. Die Kinder waren voll bei der Sache und arbeiteten gut mit, und natürlich kam der Spaß bei der Umsetzung auch nicht zu kurz.

Spiel 4

weiterlesen ...

GS Team-Wettbewerb Ski alpin am Sudelfeld

Die bisher erfolgreichste Teilnahme am GS Team-Wettbewerb Ski alpin der Grundschulen aus Stadt und Landkreis Rosenheim gelang 18 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen der MES Raubling. In drei Teams konnten sie ihr skifahrerisches Können auf einem gesteckten Kurs beweisen und die Zeit bis zur Siegerehrung nutzen, um zusammen mit Frau Kneitz und Herrn Mayr sowie den Begleitpersonen an einem sonnigen Vormittag die perfekten Pisten im Skigebiet Sudelfeld zu befahren.

 

weiterlesen ...

Schulsozialarbeit jetzt auch an der Grundschule!

Liebe Eltern,

mit diesem Elternbrief möchten wir uns bei Ihnen vorstellen.                 

K1024 Foto JAS 102018

Unsere Namen sind Kathrin Daph und Sabine Konrad, wir freuen uns ab diesem Jahr auch die Grundschulen der Michael-Ende-Schule in Kirchdorf, in Redenfelden und im Hauptgebäude durch unsere Arbeit unterstützen zu dürfen. Wir sind Sozialpädagoginnen der Jugendhilfe des Diakonischen Werks Rosenheim und bereits seit einigen Jahren für die Mittelschule der Michael-Ende-Schule tätig. Ab diesem Schuljahr 2018/19 wurden nun auch die Stunden für die Grundschulen aufgestockt.

Wir sind Ansprechpartnerinnen für alle Schülerinnen und Schüler, unter anderem bei Problemen im schulischen Bereich, aber auch bei Konflikten mit Klassenkameraden und bei familiären Schwierigkeiten.

Gleichfalls besteht das Angebot eines persönlichen Gesprächs auch für Eltern, um Hilfestellung im persönlichen Alltag und schulischen Leben aufzuzeigen, sowie für Lehrerinnen und Lehrer.
In Zusammenarbeit mit der Lehrkraft unterstützen wir des Weiteren verschiedene Projekte, welche die Stärkung der Klassengemeinschaft und sozialer Kompetenzen, die Vermittlung von Lösungsansätzen in Konfliktsituationen oder die Organisation von Fachkräften für Präventionsveranstaltungen beinhalten.
Durch die Kooperation und Netzwerkarbeit mit anderen Einrichtungen und Institutionen können wir über weiterführende Angebote und Hilfen informieren und ggf. vermitteln.

Selbstverständlich unterliegen wir der Schweigepflicht!!

Persönlich sind wir wie folgt vor Ort:

jeden Montag von 07.30 – 12.15 Uhr: Sabine Konrad in Kirchdorf

jeden Mittwoch von 7.30 Uhr – 12.15 Uhr: Kathrin Daph in Redenfelden

 

An allen anderen Tagen sind wir in unserem Büro an der Michael-Ende-Schule zu erreichen.

Telefon: 08035-8739 732 (hinterlassen Sie uns auch gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen baldmöglichst zurück)

oder schreiben Sie uns eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für das entgegengebrachte Vertrauen der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und Lehrkräfte möchten wir uns vorab schon bedanken und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

weiterlesen ...