Michael-Ende-Schule Raubling

header-mes-garten

Grundschule 2015/16


Hier erfahren Sie, was im Schuljahr 2015/2016 in den Grundschulklassen der Michael-Ende-Schule Raubling getan, ausprobiert, gelernt und unternommen wurde.

Danke, Pit! / Lesenacht in der 3a

Danke, Pit! Es war wieder ein Erlebnis mit dir!

Auch wenn das Wetter heuer wieder nicht mitspielte, wir waren mit ganzem Herzen dabei: Alle Grundschulklassen durften jeweils einen Tag mit Pit Fürleger arbeiten. Die ersten Klassen schnitzten, die zweiten Klassen gossen wunderschöne Kerzenständer oder Schalen aus Beton, die dritten Klassen beschäftigten sich mit dem Feuer und die vierten Klassen probierten ihr Können bei einem Bogenschießparcours. Zum Glück standen bei schlechtem Wetter unsere Fahrradunterstellplätze zur Verfügung. So konnten alle im Trockenen arbeiten.

 

Lesenacht der Klasse 3a

Eine Nacht im Schulhaus - wie das wohl ist? Wir haben es ausprobiert: Nachdem unsere Schlafplätze im Klassenzimmer hergerichtet waren, fuhren wir mit dem Zug nach Rosenheim in die Stadtbibliothek. Als Piraten verkleidet erkundeten wir dort das Kinderhaus. Mit Taschen voller Bücher kehrten wir zurück nach Kirchdorf. Dort hatte unsere Lehrerin noch eine Lese-Rallye vorbereitet. Dann hieß es: Ab in die Schlafsäcke! Jeder darf noch in seinem Buch lesen." Mit der Taschenlampe unter dem Schlafsack wurde fleißig gelesen. Am nächsten Morgen brachten unsere Eltern ein leckeres Frühstück ins Klassenzimmer. Die Lesenacht war ein unvergessliches Erlebnis.

weiterlesen ...

Sicherheitstraining: Wie Kinder plötzlich im toten Winkel verschwinden

Am 11. Mai fand das Sicherheitstraining der Fahrschule Wimmer an der MES Raubling statt. Alle vierten Klassen nahmen an der Aktion teil.

Mitarbeiter der Fahrschule kamen für das Sicherheitstraining mit einem Lkw auf den Parkplatz und gruppierten die Schulklassen jeweils im toten Winkel. Dann durften die Schüler einzeln auf den Fahrersitz klettern und von dort Ausschau nach ihren Mitschülern halten. Plötzlich schienen diese verschwunden. Dabei standen sie nur in einem ganz bestimmten Winkel auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs, den der Fahrer weder im Spiegel noch durch das Seitenfenster einsehen kann. Gleiches gilt für den Bereich direkt vor dem Führerhäuschen des Wagens. Über 30 Kinder können so ganz ohne Zauberei plötzlich verschwinden.

Wie groß diese „unsichtbare“ Fläche tatsächlich ist, wurde mit Hilfe von Absperrbändern verdeutlicht. Die Raublinger Schüler lernten so, worauf sie im Straßenverkehr bei Lkw ganz besonders achten müssen: Blickkontakt suchen und Abstand halten.

Wir bedanken uns herzlich bei den beteiligten Firmen, der Academy Fahrschule Wimmer und BTK Transportlogistik, die dieses so wichtige Sicherheitstraining für unsere Grundschüler jedes Jahr ermöglichen und durchführen!

weiterlesen ...

4a: Von der Kuh in den Kühlschrank

Die Klasse 4a der Michael Ende Schule durfte am 16. März den Bauernhof der Familie Paul besuchen.

Auf die Schüler wartete dort eine abwechslungsreiche Unterrichtseinheit rund um das Thema „Von der Kuh in den Kühlschrank“. Nach der Besichtigung der Kälber ging es zum Melkstand, der täglich mindestens zweimal von den Kühen aufgesucht wird. Frau Paul erklärte den Kindern jeweils in Gruppen den genauen Ablauf des Melkvorgangs, während ihr Mann den anderen Kindern den großen Milchtank sowie die trächtigen Kühe zeigte.

Im Anschluss daran durften alle Kinder die Kühe im Stall besuchen. Dabei hatten die Schüler viele Fragen, welche die Landwirte geduldig beantworteten.

Nach so viel wertvoller Information über die Kühe und das Melken, waren die Schüler hungrig und durstig. Familie Paul war auch darauf gut vorbereitet. Die Bäuerin verwöhnte die Schüler mit Milch und Apfelkuchen.

Insgesamt erlebten und erfuhren die Schüler der Klasse 4a bei ihrem heutigen „Lehrer“ viel Neues. Dafür gilt unser großer Dank der Familie Paul.

weiterlesen ...

Aktionen der Grundschule während der Vorweihnachtszeit

Die kleine Hexe - Theaterfahrt der Michael-Ende-Grundschule ins Münchner Theater für Kinder

Kurz vor Beginn der Weihnachtszeit kamen unsere Schüler und Schülerinnen wieder in den Genuss einer kulturellen Veranstaltung. Gemeinsam mit unseren Tutoren aus der Mittelschule bestaunten wir den Kinderbuchklassiker von Otfried Preussler, „Die kleine Hexe", auf der Theaterbühne in München. Entzückt von der liebenswerten kleinen Hexe und ihrem kauzigen Raben Abraxas ergriffen unsere Kinder sofort für die beiden Partei gegen die bösen Hexen auf dem Blocksberg.

Advent im Schulhaus Kirchdorf

Um die stille Zeit vor Weihnachten auch in der Schule besinnlich zu gestalten, treffen sich die vier Klassen im Schulhaus jeden Montag zu einer kleinen Adventsfeier am großen selbstgebundenen Adventskranz. Jedes Mal gestaltet eine andere Klasse diese Feierlichkeit.

Dieses Jahr unterstützten uns wieder viele Eltern mit Grün-Material und neuen Kerzen, so dass ein wunderschöner Kranz von den Kindern zusammen mit Frau Bauer gebunden werden konnte.

Ein Herz für unsere Mitbürger

Um in der Vorfreude auf Weihnachten nicht die Bedürftigen in unserer Heimatgemeinde zu vergessen, führte die MES eine Spendenaktion für die Tafel Raubling in allen drei Schulhäusern durch. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Spendern!

Hoher Besuch!

Der Nikolaus ist hier. Schon klopft es an die Tür", heißt es in einem Kinderlied. Tatsächlich besuchte der Nikolaus am Freitag alle Grundschulklassen und bescherte ihnen kleine Geschenke. So wurde dieses Brauchtum auch den Kindern der Übergangsklasse nahe gebracht. Mit großen Augen und mit Geschichten, Liedern und Gedichten wurde der Nikolaus in jeder Klasse empfangen. Unser Elternbeirat hat dies ermöglicht.

(Text: Michaela Thumbeck)

weiterlesen ...

Besuch der Klassen 4a und 4c im Rathaus

Haben Sie schon einmal Angela Merkel die Hand geschüttelt? Woher bekommt die Gemeinde Raubling ihr Geld? Diese und viele weitere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4c unserem Bürgermeister Olaf Kalsperger persönlich stellen. Er hatte sich extra Zeit genommen, um beiden Klassen das Rathaus zu zeigen. Beeindruckt von den Räumlichkeiten (besonders dem Trauungszimmer und dem Sitzungssaal) fragten und diskutierten die Kinder eifrig mit ihm. Sie hatten sich vorher schon in Rahmen des HSU Unterrichts mit wichtigen Gemeinde"-Themen auseinandergesetzt. Das Ganze aber real zu sehen, war sehr spannend. Vielen Dank nochmals an unseren Bürgermeister!

weiterlesen ...

Gemeinsamer Wandertag 2a und Ü-Klasse

Nachfolgend ein Bericht über einen gemeinsamen Wandertag der Klasse 2a aus dem Schulhaus Kirchdorf mit unserer Übergangsklasse:

Nachdem die Ü-Klasse vom Haupthaus nach Kirchdorf gewandert war, besichtigten sie erst einmal das Klassenzimmer der 2a. Dort wiederholten alle noch mal ihre Namen, obwohl sie sich schon ein paar Tage vorher im Klassenzimmer der Ü-Klasse bekannt gemacht hatten. Danach ging es gemeinsam weiter zu einem Bauernhof. Dort durften wir den Kuhstall der Familie Taxer besichtigen. Dies hat manche sehr beeindruckt.

Mit Händen und Füßen versuchten sich die Kinder zu verständigen. Einige aus der Ü-Klasse konnten schon gut Deutsch. Es fanden sich sogar Pärchen, die sich miteinander auf Ungarisch oder Rumänisch unterhalten konnten. Anschließend haben wir unter einem Marterl zusammen Brotzeit gemacht. Danach musste die Ü-Klasse wieder zurück zum Haupthaus gehen, denn sie hatten einen viel weiteren Weg als die Kirchdorfer.

Die 2a wanderte dann noch zum Reichenharter See. Dort lud uns der freundliche Kioskbesitzer zu Pommes und Eis ein. Das war eine Überraschung! Auf dem Heimweg durften wir noch aus Tonis Maisfeld Maiskolben pflücken und probieren.

Es war wirklich ein sehr ereignisreicher und toller Wandertag!

 

 

weiterlesen ...